Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung - 9

 

  Index      Manuals     Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung

 

Search            copyright infringement  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     7      8      9      10     ..

 

 

 

Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung - 9

 

 

174
Fahren und Bedienung
Lenkzeitenwarnung
Wenn das System beim Fahren
9 Warnung
mit Anhänger oder auf rutschigen
Der Fahrer wird durch eine Popup-
Konzentrieren Sie sich stets auf
Straßen benutzt wird, kann es zum
Erinnerung Y im Fahrerinfodisplay
die Straße und halten das Fahr-
Verlust der Kontrolle über das
gewarnt, wenn er ohne Pause länger
zeug korrekt in der Fahrspur.
Fahrzeug und Unfall kommen.
als 2 Stunden über 65 km/h schnell
Andernfalls können Fahrzeug-
Schalten Sie das System ab.
gefahren ist. Gleichzeitig ertönt ein
schäden, Verletzungen oder Tod
Signalton. Danach wird die Warnung
die Folge sein.
Fahreralarmierung
jede Stunde wiederholt, bis das Fahr-
Das System kann das Fahrzeug
Der Müdigkeitswarner überwacht die
zeug angehalten wird, unabhängig
unter Umständen nicht in der Spur
Lenkzeit und Aufmerksamkeit des
von der Geschwindigkeit.
halten oder einen Alarm auslösen,
Fahrers. Die Aufmerksamkeit wird
Der Zähler der Lenkzeitenwarnung
selbst wenn eine Fahrspurmarkie-
über Unregelmäßigkeiten im Fahrver-
wird zurückgesetzt, nachdem die
rung erkannt wurde.
halten im Hinblick auf die Spurmar-
Zündung einige Minuten ausgeschal-
Der Lenkeingriff des erweiterten
kierungen überwacht.
tet war.
Spurhalteassistenten ist unter
Das System ersetzt nicht die Notwen-
Müdigkeitserkennung
Umständen nicht ausreichend, um
digkeit der Wachsamkeit des
ein Verlassen der Fahrspur zu
Fahrers. Bei einem Gefühl von
Das System überwacht die Aufmerk-
vermeiden.
Müdigkeit und spätestens alle 2 Stun-
samkeit des Fahrers bei Geschwin-
Das System erkennt aufgrund
den sollte eine Fahrpause eingelegt
digkeiten über 65 km/h. Eine Kamera
äußerer Einflüsse möglicherweise
werden. Bei einem Gefühl von Müdig-
oben an der Windschutzscheibe
kein freihändiges Fahren (Stra-
keit nicht fahren.
erkennt Unregelmäßigkeiten im Fahr-
ßenzustand und Fahrbelag,
verhalten im Hinblick auf die Spur-
Aktivierung oder Deaktivierung
Wetter usw.). Der Fahrer ist für die
markierungen.
Steuerung des Fahrzeugs verant-
Das System kann in der Fahrzeug-
Lässt das Fahrverhalten auf eine
wortlich und muss während der
personalisierung aktiviert oder deak-
gewisse Müdigkeit oder Unaufmerk-
Fahrt immer seine Hände am
tiviert werden 3 84.
samkeit des Fahrers schließen, löst
Lenkrad halten.
Das System wird beim Einschalten
der Zündung automatisch aktiviert.
Fahren und Bedienung
175
das System die erste Warnstufe aus.
Blendung durch die Scheinwerfer
Laden
Der Fahrer wird über eine Meldung
entgegenkommender Fahr-
und ein Tonsignal gewarnt.
zeuge, tief stehende Sonne,
Allgemeine Informationen
Reflexionen auf nasser Straße,
Nach drei Warnungen der ersten
Ausfahren aus einem Tunnel,
Stufe gibt das System eine neue
9 Warnung
Wechsel zwischen Schatten und
Warnung mit einer Meldung sowie ein
Sonne usw.
lauteres Tonsignal aus.
Personen mit Herzschrittmacher
Windschutzscheibe vor der
Bei bestimmten Straßenverhältnis-
sollten mit einem Arzt über even-
Kamera durch Schmutz, Schnee,
sen, zum Beispiel bei schlechtem
tuelle Vorsichtsmaßnahmen spre-
Aufkleber usw. verdeckt
Fahrbahnbelag oder starkem Wind,
chen.
kann das System unabhängig von der
keine oder zu viele Spurmarkie-
Aufmerksamkeit des Fahrers Warn-
rungen an Baustellen erkannt
Das Laden der Hochvoltbatterie des
ungen ausgeben.
Fahrzeugs hängt von verschiedenen
dicht vorausfahrende Fahrzeuge
Faktoren ab:
Die Müdigkeitserkennung wird neu
kurvige oder schmale Straßen
initialisiert, wenn einige Minuten lang
die Zündung ausgeschaltet oder die
Geschwindigkeit unter 65 km/h gehal-
ten wird.
Grenzen des Systems
In folgenden Situationen funktioniert
● Hochvoltbatterie des Fahrzeugs
das System möglicherweise nur
eingeschränkt oder gar nicht:
● interner Onboard Charger (OBC)
● schlechte Sicht durch unzurei-
● externes Ladegerät
chende Beleuchtung der Straße,
● Ladekabel
Schneefall, starker Regen, dich-
Das Ladekabel verbindet die Hoch-
ter Nebel usw.
voltbatterie des Fahrzeugs mit einem
externen Ladegerät, das elektrische
176
Fahren und Bedienung
Leistung bereitstellt. Hierbei kann es
erreichen, müssen Ladekabel und
Ladearten
sich um eine Haushaltssteckdose,
Ladegerät aufeinander abgestimmt
Die Hochvoltbatterie des Fahrzeugs
eine Green'Up-Steckdose, eine Wall-
sein.
kann auf verschiedene Weisen gela-
box oder eine öffentliche Ladestation
Hinweis
den werden.
handeln.
Sicherstellen, dass das verwendete
Die Hochvoltbatterie kann nur mit
Ladekabel für den Onboard Charger
Laden mit einer Wallbox
Gleichstrom (DC) geladen werden.
des Fahrzeugs geeignet ist.
Beim Laden über eine Haushaltss-
Ladearten 3 176.
teckdose, eine Wallbox oder eine
Wechselstrom-Ladestation muss der
Ladekabel 3 185.
Wechselstrom (AC) in Gleichstrom
Stromverbrauch und Reichweite
(DC) umgewandelt werden. Dies
erfolgt über den Onboard Charger
Der Stromverbrauch (kombiniert)
des Fahrzeugs. Der Onboard Char-
liegt zwischen 18 und 17,4 kWh/100
Eine Wallbox ist ein Ladegerät für
ger ist mit 7,4 kW (einphasig) und mit
km.
Privathaushalte. Das Ladekabel der
11 kW (dreiphasig) verfügbar.
Die Reichweite beträgt bis zu 324 km.
Wallbox wird am Ladeanschluss des
Wenn das Fahrzeug an einer öffentli-
Fahrzeugs angeschlossen. Unter
Die für Ihr Fahrzeug spezifischen
chen Gleichstrom-Ladestation gela-
Umständen verfügt die Wallbox über
Werte sind in der EWG-Konformitäts-
den wird, ist keine Umwandlung in
kein Ladekabel. In diesem Fall ist ein
erklärung, die mit dem Fahrzeug
Gleichstrom erforderlich. Die Hoch-
separates Ladekabel erforderlich,
ausgeliefert wurde, bzw. in anderen,
voltbatterie kann direkt mit dem von
das an der Wallbox und am Ladean-
nationalen Zulassungsunterlagen
der Gleichstrom-Ladestation bereit-
schluss des Fahrzeugs angeschlos-
angegeben.
gestellten Gleichstrom geladen
sen wird.
werden.
Die Bestimmung des Stromver-
Bei einer Ladeleistung von 11 kW
brauchs erfolgt gemäß Verordnung
Die zum Laden der Hochvoltbatterie
dauert der Ladevorgang ca. 5 Stun-
(EG) Nr. 715/2007 und Nr. 2017/1151
benötigte Dauer hängt vom schwäch-
den und bei einer Ladeleistung von
(in der neuesten gültigen Version).
sten Element in der Ladekette ab. Um
7,4 kW ungefähr 7,5 Stunden.
ein möglichst schnelles Laden zu
Fahren und Bedienung
177
Laden an einer Ladestation
● DC-Ladestation: Bei einer Lade-
9 Warnung
leistung von 100 kW kann die
Ladestationen können Wechselstrom
Batterie in ca. 30 Minuten auf
(AC) oder Gleichstrom (DC) liefern.
Der unsachgemäße Gebrauch der
80 % ihrer Kapazität aufgeladen
Die Ladedauer variiert je nach Art der
tragbaren Ladekabel kann zu
werden.
Ladestation. Gleichstrom-Ladestatio-
Brand, elektrischem Schlag,
nen ermöglichen das schnellste
Laden an einer
Verbrennungen, Materialschä-
Laden. Zum Laden der Fahrzeug-
den, schweren Verletzungen oder
Haushaltssteckdose
batterie muss das Ladekabel der
Tod führen.
Ladestation am Ladeanschluss des
Keine Verlängerungskabel,
Fahrzeugs angeschlossen werden.
Mehrfachsteckdosen, Splitter,
Erdungsadapter, Überspan-
nungsschutzvorrichtungen
oder ähnliche Geräte verwen-
den.
Die Hochvoltbatterie des Fahrzeugs
Keine Steckdosen verwenden,
kann an einer Haushaltssteckdose
die abgenutzt oder beschädigt
geladen werden. Das Kabel am Lade-
sind oder in denen der Stecker
AC-Ladestation: Bei einer Lade-
anschluss des Fahrzeugs und an der
nicht fest sitzt.
leistung von 11 kW dauert der
Haushaltssteckdose anschließen.
Ladevorgang ca. 5 Stunden und
Das Ladekabel nicht in Flüssig-
bei einer Ladeleistung von
Bei einer Ladeleistung von 1,8 kW
keiten tauchen.
7,4 kW ungefähr 7,5 Stunden.
dauert der Ladevorgang ungefähr
Keine Steckdosen verwenden,
30 Stunden.
die nicht ordnungsgemäß geer-
det sind.
Ladekabel
Keine Steckdosen verwenden,
Je nach Ladetyp werden unterschied-
die mit anderen elektrischen
liche Ladekabel verwendet.
Lasten im gleichen Schaltkreis
installiert sind.
178
Fahren und Bedienung
Einfaches Haushaltskabel
9 Warnung
9 Gefahr
(Mode 2) / erweitertes
Haushaltskabel (Mode 2)
Vor der Verwendung des Produkts
Es besteht Stromschlaggefahr,
alle Sicherheitswarnungen und
was in weiterer Folge zu Verlet-
Anweisungen lesen. Das Nichtbe-
zungen führen oder sogar tödlich
achten der Warnungen und
sein kann.
Anweisungen kann zu elektri-
Das Ladekabel nicht verwenden,
schem Schlag, Brand und / oder
wenn es an einer beliebigen Stelle
schweren Verletzungen führen.
beschädigt ist.
Niemals Kinder unbeaufsichtigt in
Die Abdeckung des Ladekabels
der Nähe des Fahrzeugs lassen,
nicht öffnen oder abnehmen.
während das Fahrzeug geladen
Nur von geschulten Fachkräften
wird. Kinder niemals mit dem
warten lassen. Das Ladekabel an
Ladekabel spielen lassen.
eine korrekt geerdete Netzsteck-
Wenn der gelieferte Stecker nicht
dose mit intakten Leitungen
in die Steckdose passt, nicht den
anschließen.
1. Fahrzeugstecker
Stecker ändern. Die Steckdose
2. Statusanzeigen
von einem qualifizierten Elektriker
überprüfen lassen.
3. Wandstecker
Nicht mit den Fingern in den elek-
Einfache Haushaltskabel (Mode 2)
trischen Fahrzeugstecker greifen.
werden zum Laden an einer Haus-
haltssteckdose verwendet. Ein einfa-
ches Haushaltskabel (Mode 2)
umfasst einen Fahrzeugstecker, ein
Kontrollgerät und einen Stecker für
die Haushaltssteckdose. Das
Kontrollgerät verfügt über eine integ-
rierte Steuereinheit und mehrere
LEDs, die den Ladestatus anzeigen.
Fahren und Bedienung
179
Erweiterte Haushaltskabel (Mode 2)
Vor dem Anschließen des Lade-
● Zum Laden im Freien nur wetter-
ähneln einfachen Haushaltskabeln
kabels an eine Steckdose die
beständige Steckdosen verwen-
(Mode 2). Ein erweitertes Haushalts-
elektrische Anlage (Steckdose,
den, die für das Laden im Freien
kabel (Mode 2) bietet jedoch eine
Verkabelung, Verzweigungen
geeignet sind.
höhere Ladeleistung als ein einfa-
und Schutzvorrichtungen) von
● Das Ladekabel so anschließen,
ches Haushaltskabel (Mode 2).
einem qualifizierten Elektriker
dass keine Spannungen an der
Erweiterte Haushaltskabel (Mode 2)
untersuchen und mit einer 10-A-
Steckdose oder am Stecker
werden für Green'Up-Steckdosen
Dauerlast zur Verwendung für
auftreten.
verwendet, die von einer Elektrofach-
schweren Einsatz überprüfen
kraft auf Kundenseite montiert
lassen.
Mode-3-Ladekabel
werden müssen.
Steckdosen können bei
normalem Gebrauch verschlei-
Statusanzeigen des Ladekabels
ßen oder im Laufe der Zeit
Nach dem Anschließen führt das
beschädigt werden und sind
Ladekabel einen kurzen Eigentest
dann nicht mehr zum Laden von
aus und alle Statusanzeigen leuchten
Elektrofahrzeugen geeignet.
kurz auf. Informationen zu den Funk-
Die Steckdose und den Stecker
tionen der Statusanzeigen finden Sie
während des Ladens überprüfen.
in der Anleitung des Ladekabelhers-
Falls die Steckdose oder der
tellers.
Stecker heiß werden, den Lade-
Wichtige Informationen zum
vorgang unterbrechen und die
Laden des Fahrzeugs mit dem
Steckdose von einem qualifizier-
ten Elektriker überprüfen lassen.
tragbaren Ladekabel
1. Fahrzeugstecker
● Das Laden eines Elektrofahr-
2. Stecker für Wallbox/Wechsel-
zeugs belastet die elektrische
strom-Ladestation
Anlage des betreffenden Gebäu-
des unter Umständen mehr als
übliche Haushaltsgeräte.
180
Fahren und Bedienung
Mode-3-Ladekabel werden zum
FF-Stecker bzw. -Anschluss zum
Laden
Laden an einer Wallbox oder einer
Laden mit Gleichstrom
Dieser Abschnitt beschreibt die
Wechselstrom-Ladestation verwen-
Schritte zum Laden eines Elektrofahr-
Laden mit einer Wallbox
det. Ein Mode-3-Ladekabel umfasst
zeugs. Die Schritte hängen vom
einen Fahrzeugstecker und einen
jeweiligen Ladetyp ab.
1. In P schalten und das Fahrzeug
Stecker für die Wallbox bzw. die
ausschalten.
Wechselstrom-Ladestation. Wallbo-
Zur Gewährleistung der Kompatibili-
xen und Wechselstrom-Ladestatio-
tät zwischen Stecker und Anschluss
nen können mit einem integrierten
sind diese mit unterschiedlichen
Mode-3-Ladekabel ausgestattet sein.
Schildern beschriftet. Die Schilder
Weitere Informationen zum Mode-3-
befinden sich an der Innenseite der
Ladekabel finden Sie in der Anleitung
Ladeanschlussklappe am Fahrzeug.
des Ladekabelherstellers.
Darauf achten, nur ein Kabel des
geeigneten Typs anzuschließen.
Mode-4-Ladekabel
Hinweis
Nur Gleichstrom-Ladekabel mit
einer Länge unter 30 m verwenden.
Mode-4-Ladekabel werden zum
2. Auf die Ladeanschlussklappe
Laden mit Gleichstrom verwendet.
drücken, um sie freizugeben.
Mode-4-Ladekabel sind in Gleich-
Typ 2-Stecker bzw. -Anschluss zum
3. Das Mode-3-Ladekabel aus dem
strom-Ladestationen integriert und
Laden mit Wechselstrom
Laderaum entnehmen.
verfügen daher nur über einen Fahr-
zeugstecker.
4. Den Wallbox-Stecker des
Mode-3-Ladekabels am entspre-
chenden Anschluss der Wallbox
einstecken.
Fahren und Bedienung
181
Der Beginn des Ladevorgangs
Laden an einer öffentlichen
wird durch die grün blinkende
Ladestation mit Wechselstrom
Statusanzeige am Ladeanschluss
oder Gleichstrom
angezeigt.
Beim Laden an einer öffentlichen
Ladestation mit Wechselstrom oder
Gleichstrom die Anweisungen zur
Verwendung der jeweiligen Ladesta-
tion befolgen. Öffentliche Wechsel-
strom-Ladestationen stellen unter
Umständen kein integriertes Ladeka-
bel bereit. In diesem Fall ist ein trag-
bares Mode-3-Ladekabel erforder-
5. Den Fahrzeugstecker des
lich.
Mode-3-Ladekabels am Ladean-
Ladearten 3 176.
schluss des Fahrzeugs anschlie-
ßen.
Ladestatus 3 185.
Nach dem Beginn des Ladevorgangs
wird der Fahrzeugstecker am Lade-
anschluss verriegelt und kann
während des aktiven Ladens nicht
getrennt werden. - leuchtet.
Ladearten 3 176.
182
Fahren und Bedienung
Laden an einer
4. Das Ladekabel an einer Haus-
Sicherstellen, dass die Steckdose,
Haushaltssteckdose / an einer
haltssteckdose bzw. Green'Up-
der Stecker und das Kabel nicht
Steckdose einstecken.
Green'Up -Steckdose
mit dem Gewicht des Steuerkas-
tens belastet werden.
Den Status des Ladekabels über-
9 Warnung
prüfen.
Ein Ladekabel zum Laden der Hoch-
Ladekabel 3 185.
Nur ordnungsgemäß geerdete
voltbatterie des Fahrzeugs ist unter
und mit einem 30-mA-Trennschal-
der Bodenabdeckung im Laderaum
ter geschützte Haushaltssteckdo-
verstaut.
sen verwenden.
1. In P schalten und das Fahrzeug
Nur Haushaltssteckdosen
ausschalten.
verwenden, die mit einem für die
Stromstärke des Schaltkreises
geeigneten Trennschalter
geschützt sind.
Die zu verwendende elektrische
Anlage von einem qualifizierten
Elektriker überprüfen lassen. Die
Anlage muss den jeweiligen nati-
5. Den Fahrzeugstecker des Lade-
onalen Normen entsprechen und
kabels am Ladeanschluss des
mit dem Fahrzeug kompatibel
Fahrzeugs anschließen.
sein.
Ladestatus 3 184.
Wenn eine spezielle Ladestation
für zuhause verwendet werden
2. Auf die Ladeanschlussklappe
soll, diese von einem qualifizierten
drücken, um sie freizugeben.
Elektriker installieren lassen.
3. Das Ladekabel aus dem Lade-
raum entnehmen.
Fahren und Bedienung
183
Nach dem Beginn des Ladevorgangs
Laden beenden
wird der Fahrzeugstecker am Lade-
anschluss verriegelt und kann
9 Warnung
während des aktiven Ladens nicht
getrennt werden. - leuchtet.
Nach Abschluss des Ladevor-
gangs:
Ladevorgang unterbrechen
Das Ladekabel vom Ladean-
Hinweis
schluss am Fahrzeug trennen.
An öffentlichen Ladestationen kann
Sicherstellen, dass die Lade-
das Abbrechen und anschließende
anschlussklappe geschlossen
Fortsetzen des Ladevorgangs mit
ist.
zusätzlichen Gebühren verbunden
sein.
Das Ladekabel immer von der
Der Beginn des Ladens wird durch
Haushaltssteckdose trennen.
eine grün blinkende Statusanzeige
Nachdem der Ladevorgang gestar-
am Ladeanschluss und am Kontroll-
tet wurde, kann nur die Fahrertür
Sicherstellen, dass keine Flüs-
gerät des Ladekabels angezeigt.
entriegelt werden, ohne den Lade-
sigkeiten in den Ladeanschluss
vorgang abzubrechen. Dazu die
des Fahrzeugs, den Fahrzeug-
Funktion „Nur Fahrertür“ in der Fahr-
stecker am Ladekabel oder die
zeugpersonalisierung aktivieren.
Haushaltssteckdose eindrin-
gen.
Zu einem beliebigen Zeitpunkt < an
der Fernsteuerung drücken, um den
Die Hochvoltbatterie ist vollständig
Ladevorgang abzubrechen.
geladen, wenn die Statusanzeige am
Zweimal < drücken, um den Ladevor-
Ladeanschluss dauerhaft grün leuch-
gang zu einem beliebigen Zeitpunkt
tet.
abzubrechen, wenn die Funktion „Nur
1. Das Fahrzeug entriegeln und
Fahrertür“ aktiviert ist.
dann den Fahrzeugstecker vom
Zentralverriegelung 3 10.
Ladeanschluss trennen.
Fahrzeugpersonalisierung 3 84.
184
Fahren und Bedienung
Wenn das Fahrzeug bereits
einer Haushaltssteckdose oder
Hinweis
entriegelt ist, das Fahrzeug
einer Green'Up-Steckdose das
Bei Fahrzeugen ohne integriertes
verriegeln und dann entriegeln.
Ladekabel von der Haushaltss-
Navigationssystem ist das program-
teckdose bzw. der Green'Up-
mierte Laden nur über die
Steckdose trennen.
MyOpel App verfügbar.
Während das Ladekabel am Fahr-
zeug angeschlossen ist, kann das
Fahrzeug nicht gefahren werden.
Programmiertes Laden
Standardmäßig beginnt der Ladevor-
gang, sobald das Ladekabel am
Ladeanschluss des Fahrzeugs ange-
schlossen wurde. Der Ladevorgang
kann auch über das Info-Display
2. Den Fahrzeugstecker des Lade-
geplant werden.
kabels innerhalb von 30 Sekun-
Der Ladevorgang kann nur beim
den nach dem Entriegeln vom
1. m drücken.
Verwenden einer Haushaltssteck-
Ladeanschluss trennen.
dose, einer Green'Up-Steckdose
2. Ladung wählen.
3. Zum Schließen der Ladean-
oder einer Wallbox programmiert
schlussklappe fest auf die Mitte
werden.
der Klappe drücken, bis die
Die Funktion des programmierten
Klappe einrastet.
Ladens ist auch über die
4. Beim Laden an einer Wallbox
MyOpel App verfügbar.
oder einer öffentlichen Wechsel-
strom-Ladestation das Ladekabel
von der Wallbox bzw. von der
öffentlichen Wechselstrom-Lade-
station trennen. Beim Laden an
Fahren und Bedienung
185
Ladestatus
3. / drücken.
7. Innerhalb von 1 Minute b
drücken, um das programmierte
4. Festlegen, in wie vielen Stunden
Laden zu aktivieren.
Wenn das Fahrzeug zum Laden
und Minuten der Ladevorgang
angeschlossen und die Zündung
beginnen soll.
Die Statusanzeige leuchtet blau und
ausgeschaltet ist, zeigt die Ladesta-
zeigt dadurch an, dass das program-
5. OK drücken.
tus-Kontrollleuchte wie folgt den
mierte Laden aktiv ist.
6. Das Fahrzeug an der Steckdose
Status an:
Laden 3 180.
anschließen.
● Leuchtet weiß: Willkommensbe-
Ladestatus 3 185.
leuchtung beim Öffnen der Lade-
anschlussklappe
● Leuchtet grün: Laden abge-
schlossen
● Blinkt grün: Ladevorgang wird
ausgeführt
186
Fahren und Bedienung
● Leuchtet rot: Ladestörung
Kraftstoffe
Achtung
● Leuchtet blau: programmiertes
Laden aktiv
Kraftstoffe für Otto-Motoren
Verwenden Sie keine Kraftstoffe
Wenn das Fahrzeug angeschlossen
oder Kraftstoffzusätze, die Metall-
ist und die Ladestatus-Kontroll-
verbindungen enthalten, wie Kraft-
leuchte nicht leuchtet, liegt eine Lade-
stoffzusätze auf Manganbasis.
störung vor.
Dies kann zu Motorschäden
führen.
Weitere Ladestatusanzeigen befin-
den sich am Kontrollgerät des einfa-
chen Haushaltskabels (Mode 2) bzw.
Achtung
des erweiterten Haushaltskabels
Nur bleifreie Kraftstoffe verwenden,
(Mode 2).
die der Europäischen Norm EN 228,
Die Verwendung von Kraftstoff mit
DIN 51626-1 oder einer gleichwerti-
Ladekabel 3 177.
einer niedrigeren Oktanzahl als
gen Spezifikation entsprechen.
Programmiertes Laden 3 184.
die niedrigste mögliche Oktanzahl
Der Motor kann mit Kraftstoff betrie-
kann zu einer unkontrollierten
ben werden, der bis zu 10 % Ethanol
Verbrennung und Beschädigung
(z. B. E10) enthält.
des Motors führen.
Kraftstoffe mit der empfohlenen
Oktanzahl verwenden. Eine niedrig-
Die motorspezifischen Anforderun-
ere Oktanzahl kann zu einer reduzier-
gen an die Oktanzahl sind in der
ten Motorleistung und einem geringe-
Motordatenübersicht angegeben
ren Drehmoment führen und den
3 240. Länderspezifische Aufkleber
Kraftstoffverbrauch leicht erhöhen.
an der Tankklappe haben jedoch
Vorrang vor diesen Angaben. In
bestimmten Ländern kann die
Verwendung eines bestimmten Kraft-
stoffs, zum Beispiel mit einer
Fahren und Bedienung
187
bestimmten Oktanzahl, erforderlich
Dieselkraftstoff gemäß der Norm
Anwendung die strengen Wartungs-
sein, um einen ordnungsgemäßen
EN16734, gemischt mit einem
auflagen für „schwierige Bedingun-
Motorbetrieb zu gewährleisten.
Biokraftstoff gemäß der Norm
gen“ einzuhalten.
EN14214 (mit bis zu 10 % Fettsäure-
Weitere Informationen können bei
methylester).
Kraftstoffe für
einem Händler oder einer Fachwerk-
statt erfragt werden.
Dieselmotoren
Die Dieselmotoren vertragen
Achtung
Biokraftstoffe, die aktuellen und
zukünftigen europäischen Normen
Die Verwendung anderer
entsprechen und an Tankstellen
(Bio-)Kraftstoffsorten (Öle pflanz-
verkauft werden:
lichen oder tierischen Ursprungs,
Paraffinischer Dieselkraftstoff gemäß
ob rein oder verdünnt, Heizöl
der Norm EN15940, gemischt mit
usw.) ist streng verboten (Gefahr
einem Biokraftstoff gemäß der Norm
einer Beschädigung von Motor
EN14214 (mit bis zu 7 % Fettsäure-
und Kraftstoffanlage).
methylester)
Hinweis
Zulässig sind nur Diesel-Additive,
Dieselkraftstoff gemäß der Norm
die die Norm B715000 erfüllen.
EN590, gemischt mit einem Biokraft-
Betrieb bei niedrigen
stoff gemäß der Norm EN14214 (mit
Temperaturen
bis zu 7 % Fettsäuremethylester).
Bei Temperaturen unter 0 °C können
Kraftstoff B20 oder B30 gemäß der
einige Dieselprodukte mit Biodiesel-
Norm EN16709 kann bei Dieselmoto-
mischungen einfrieren oder versul-
ren ebenfalls getankt werden. Hierfür
zen, was sich auf das Kraftstoffver-
sind jedoch auch bei gelegentlicher
sorgungssystem auswirken kann.
Der Motor kann möglicherweise nicht
188
Fahren und Bedienung
richtig gestartet und betrieben
9 Gefahr
werden. Darauf achten, dass bei
Umgebungstemperaturen unter 0 °C
Kraftstoff ist brennbar und explo-
wintertauglicher Dieselkraftstoff
siv. Nicht rauchen. Kein offenes
getankt wird.
Feuer oder Funken.
Arctic-Dieselkraftstoff kann bei
Tritt im Fahrzeug Kraftstoffgeruch
extrem kalten Temperaturen unter
auf, Ursache sofort von einer
-20 °C verwendet werden. Der
Werkstatt beheben lassen.
Einsatz dieser Kraftstoffqualität wird
nicht für warme oder heiße Klimazo-
Ein Etikett mit Symbolen an der Kraft-
nen empfohlen, da dies zum Abster-
stofftankklappe zeigt die zulässigen
ben des Motors, zu schlechtem Start-
Kraftstofftypen an. In Europa sind die
verhalten und zu Schäden an der
Die Tankklappe lässt sich nur bei
Zapfpistolen an den Tankstellen mit
Kraftstoffeinspritzung führen kann.
entriegeltem Fahrzeug öffnen. Tank-
diesen Symbolen gekennzeichnet.
klappe durch Drücken der Klappe
Nur zulässige Kraftstofftypen verwen-
Tanken
lösen.
den.
Tanken von Benzin und Diesel
9 Gefahr
Achtung
Den Tankdeckel zum Öffnen langsam
Vor dem Tanken die Zündung und
Bei falscher Betankung nicht die
linksherum drehen.
externe Heizungen mit Brennkam-
Zündung einschalten.
mern ausschalten.
Befolgen Sie beim Tanken die
Die Tankklappe befindet sich an der
Sicherheitsbestimmungen der
linken Fahrzeugseite.
Tankstelle.
Fahren und Bedienung
189
Allgemeine Informationen
Achtung
Die für Ihr Fahrzeug spezifischen
Übergelaufenen Kraftstoff sofort
Werte sind in der EWG-Konformitäts-
abwischen.
erklärung, die mit dem Fahrzeug
ausgeliefert wurde, bzw. in anderen,
Zum Schließen den Tankdeckel bis
nationalen Zulassungsunterlagen
zum Klicken rechtsherum drehen.
angegeben.
Klappe schließen und einrasten
Die Bestimmung des Kraftstoffver-
lassen.
brauchs erfolgt gemäß Verordnung
(EG) Nr. 715/2007 und Nr. 2017/1151
Tankdeckel
(in der aktuell gültigen Fassung).
Nur Original-Tankdeckel verwenden.
Die Spezifikation der
Der Deckel kann am Haken an der
CO2-Emissionen ist ebenfalls
Tankklappe eingehängt werden.
Fahrzeuge mit Dieselmotor sind mit
besonderen Tankdeckeln ausgestat-
Bestandteil der Verordnung.
Die Tankdüse gerade am Einfüllstut-
tet.
Die angegebenen Werte stellen keine
zen ansetzen und mit geringem Kraft-
Garantie bezüglich des tatsächlichen
aufwand einstecken.
Kraftstoffverbrauchs für ein bestimm-
Zum Tanken die Zapfpistole betäti-
Kraftstoffverbrauch, CO2-
tes Fahrzeug dar. Der Kraftstoffver-
gen.
Emissionen
brauch hängt außerdem vom persön-
Nach dem automatischen Abschalten
lichen Fahrstil und von den Straßen-
Der Kraftstoffverbrauch (kombiniert)
des Tankvorgangs darf die Zapfpis-
und Verkehrsbedingungen ab.
beträgt 6,6 bis 4,3 l/100 km.
tole noch maximal zweimal erneut
Alle Werte basieren auf dem EU-
Die CO2-Emissionen betragen 148
betätigt werden, um den Tank voll-
Basismodell mit Serienausstattung.
ständig aufzufüllen.
bis 113 g/km.
Die Ermittlung des Kraftstoffver-
brauchs beruht gemäß Regelung auf
dem Leergewicht des Fahrzeugs.
Optionale Ausrüstungen können zu
190
Fahren und Bedienung
einem geringfügig höheren Kraftstoff-
Abschleppen verwenden. Die Kugel-
Anhängerzugvorrich-
verbrauch und höheren
stange immer im Fahrzeug lassen,
CO2-Emissionen sowie einer niedri-
tung
um sie bei Bedarf zur Hand zu haben.
geren Höchstgeschwindigkeit führen.
Allgemeine Informationen
Fahrverhalten,
Achtung
Fahrhinweise
Vor Montage eines Anhängers die
Neufahrzeuge vor dem Ziehen
Kugel der Anhängerkupplung
eines Anhängers mindestens
schmieren. Nicht jedoch, wenn zur
1000 km einfahren.
Verringerung der Schlingerbewe-
gung des Anhängers ein Stabilisator
Nur eine für das Fahrzeug zugelas-
verwendet wird, der auf den Kugel-
sene Anhängerzugvorrichtung
kopf wirkt.
verwenden.
Im Anhängerbetrieb darf nicht schnel-
Den nachträglichen Einbau von einer
ler als 80 km/h gefahren werden. Eine
Werkstatt durchführen lassen. Gege-
Höchstgeschwindigkeit von
benenfalls müssen Änderungen am
100 km/h ist im Anhängerbetrieb nur
Fahrzeug, die die Kühlung, Hitze-
dann zulässig, wenn ein Schwin-
schutzschilde oder andere Systeme
gungsdämpfer verwendet wird und
betreffen, durchgeführt werden.
das zulässige Gesamtgewicht des
Anhänger mit LED-Licht sind für den
Anhängers das Fahrzeugleergewicht
Kabelsatz dieser Anhängerkupplung
nicht überschreitet.
nicht geeignet.
Für Anhänger mit geringer Fahrstabi-
Die Montage einer Anhängerzugvor-
lität und für Wohnanhänger wird drin-
richtung kann die Öffnung der
gend die Verwendung eines Schwin-
Abschleppöse verdecken. Wenn dies
gungsdämpfers empfohlen.
der Fall ist, die Kugelstange zum
Fahren und Bedienung
191
Sollte der Anhänger zu schlingern
Die zulässige Anhängerlast gilt bis
Immer die höchstzulässige Stützlast
beginnen, langsamer fahren, nicht
zur spezifizierten Neigung und auf
anstreben, vor allem bei schweren
gegenlenken, notfalls scharf brem-
Meereshöhe. Da sich die Motorleis-
Anhängern. Die Stützlast sollte nie
sen.
tung wegen der dünner werdenden
unter 25 kg sinken.
Luft bei zunehmender Höhe verrin-
Bei Bergabfahrt gleichen Gang einle-
gert und sich dadurch die Steigfähig-
Hinterachslast
gen wie bei entsprechender Bergauf-
keit verschlechtert, sinkt auch das
fahrt und etwa gleiche Geschwindig-
Wenn ein Anhänger angehängt und
zulässige Zuggesamtgewicht um 10
keit fahren.
das Zugfahrzeug voll beladen ist, darf
% je 1000 m zusätzliche Höhe. Auf
Reifendruck auf den Wert für die volle
die zulässige Hinterachslast (siehe
Straßen mit leichten Anstiegen (weni-
Zuladung erhöhen 3 242.
Typschild oder Fahrzeugpapiere) um
ger als 8 %, z. B. auf Autobahnen)
maximal 60 kg, das zulässige
muss das Zuggesamtgewicht nicht
Gesamtgewicht darf jedoch nicht
Anhängerbetrieb
verringert werden.
überschritten werden. Wird die zuläs-
Das zulässige Zuggesamtgewicht
sige Hinterachslast überschritten, gilt
Anhängelast
darf nicht überschritten werden. Das
eine Höchstgeschwindigkeit von
Die zulässigen Anhängelasten sind
zulässige Zuggesamtgewicht ist auf
100 km/h.
fahrzeug- und motorabhängige
dem Typschild angegeben 3 236.
Höchstwerte und dürfen nicht über-
Stützlast
schritten werden. Die tatsächliche
Anhängelast ist die Differenz
Die Stützlast ist die Last, die vom
zwischen dem tatsächlichen Gesamt-
Anhänger auf den Kugelkopf der
gewicht des Anhängers und der
Anhängerkupplung ausgeübt wird.
tatsächlichen Stützlast mit Anhänger.
Sie kann durch Veränderung der
Die zulässige Anhängelast ist in den
Gewichtsverteilung beim Beladen
Fahrzeugpapieren spezifiziert.
des Anhängers verändert werden.
Dieser Wert gilt in der Regel für Stei-
Die maximal zulässige Stützlast
gungen bis 12 %.
(55 kg)ist auf dem Typschild der
Anhängerzugvorrichtung und in den
Fahrzeugpapieren angegeben.
192
Fahrzeugwartung
Sicherungskasten im
Fahrzeugwartung
Allgemeine
Motorraum
205
Sicherungskasten in der
Informationen
Instrumententafel
207
Zubehör und Änderungen
Allgemeine Informationen
192
Wagenwerkzeug
210
Zubehör und Änderungen am
am Fahrzeug
Räder und Reifen
211
Fahrzeug
192
Winterreifen
211
Wir empfehlen die Verwendung von
Fahrzeugeinlagerung
194
Reifenbezeichnungen
211
Originalteilen und -zubehör und von
Altfahrzeugrücknahme
195
Reifendruck
211
ausdrücklich für Ihren Fahrzeugtyp
Fahrzeugüberprüfungen
195
Reifendruckverlust-
werkseitig zugelassenen Teilen. Die
Durchführung von Arbeiten
195
Überwachungssystem
213
Zuverlässigkeit anderer Produkte
Motorhaube
196
Profiltiefe
214
können wir nicht bewerten und auch
Motoröl
197
Reifenumrüstung
214
nicht dafür haften - auch wenn sie
Kühlmittel
198
Radabdeckungen
214
über eine behördliche oder sonstige
Waschflüssigkeit
199
Schneeketten
215
Zulassung verfügen.
Bremsen
199
Reifenreparaturset
215
Der Umbau, die Modifizierung und
Bremsflüssigkeit
200
Radwechsel
218
alle sonstigen Änderungen, die an
Fahrzeugbatterie
200
Reserverad
220
den Standardfahrzeugspezifikatio-
Diesel-Kraftstoffsystem
Starthilfe
223
nen vorgenommen werden (u. a.
entlüften
202
Softwareänderungen oder Änderun-
Abschleppen
225
Scheibenwischerwechsel
202
gen der Steuergeräte), können zum
Eigenes Fahrzeug
Glühlampen auswechseln
203
Erlöschen der von Opel gebotenen
abschleppen
225
LED-Scheinwerfer
203
Garantie führen. Außerdem können
Anderes Fahrzeug
Nebelscheinwerfer
203
solche Änderungen Auswirkungen
abschleppen
226
Rückleuchten
203
auf die Fahrerassistenzsysteme, den
Fahrzeugpflege
227
Kennzeichenleuchte
204
Kraftstoffverbrauch, die CO2- und
Außenpflege
227
Innenleuchten
204
anderen Emissionen des Fahrzeugs
Innenraumpflege
229
Elektrische Anlage
204
haben, wodurch die Betriebserlaub-
Fußmatten
230
Sicherungen
204
nis des Fahrzeugs erlischt.
Fahrzeugwartung
193
Einbau
2. Von außen den oberen Teil der
Achtung
Kälteschutzabdeckungen gegen
die Lamellen des Gitters drücken.
Beim Transportieren des Fahr-
3. Überprüfen, ob die Kälteschut-
zeugs auf einem Zug oder einem
zabdeckungen fest sitzen.
Bergungsfahrzeug können die
Schmutzfänger beschädigt
Ausbau
werden.
Kälteschutzabdeckungen
Die Kälteschutzabdeckungen sollten
von einer Werkstatt angebracht
werden.
1. Den unteren Teil der jeweiligen
Achtung
Kälteschutzabdeckung wie abge-
bildet auf die Innenseite des
Bei folgenden Bedingungen
Gitters setzen.
müssen die Kälteschutzabde-
ckungen entfernt werden:
● Die Umgebungstemperatur
Die Kälteschutzabdeckungen entfer-
liegt über 10 °C.
nen. Dazu diese an den angegebe-
● Das Fahrzeug wird abge-
nen Stellen vorsichtig herausziehen.
schleppt.
● Das Fahrzeug wird mit einer
Geschwindigkeit über 120 km/
h gefahren.
194
Fahrzeugwartung
auf P stellen. Sicherstellen, dass
● Das Fahrzeug an einem trocke-
Fahrzeugeinlagerung
das Fahrzeug nicht wegrollen
nen, gut belüfteten Ort abstellen.
Einlagerung über einen längeren
kann.
Ersten Gang oder Rückwärts-
Zeitraum
● Die Parkbremse nicht anziehen.
gang einlegen oder Wählhebel
auf P stellen. Sicherstellen, dass
Wenn das Fahrzeug für mehrere
● Die Motorhaube öffnen, alle
das Fahrzeug nicht wegrollen
Monate eingelagert werden muss:
Türen schließen und das Fahr-
kann.
zeug verriegeln.
Fahrzeug waschen und konser-
● Die Parkbremse nicht anziehen.
vieren.
Einlagerung über einen längeren
● Die Motorhaube öffnen, alle
Konservierung im Motorraum
Zeitraum (Elektrofahrzeug)
Türen schließen und das Fahr-
und am Unterboden überprüfen
zeug verriegeln.
Wenn das Fahrzeug für mehrere
lassen.
Monate eingelagert werden muss:
Bis zu vier Wochen
Die Dichtgummis reinigen und
Das Ladekabel anschließen.
● Fahrzeug waschen und konser-
imprägnieren.
vieren.
Vier Wochen bis zwölf Monate
Den Kraftstofftank vollständig
● Die Hochvoltbatterie entladen,
● Konservierung im Motorraum
auffüllen.
bis im Fahrerinfodisplay ein
und am Unterboden überprüfen
Motorölwechsel durchführen.
verbleibender Ladezustand von
lassen.
30 Prozent angezeigt wird.
Den Scheibenwaschbehälter
● Die Dichtgummis reinigen und
entleeren.
● Das Ladekabel nicht anschlie-
imprägnieren.
ßen.
Den Frost- und Korrosionsschutz
● Den Scheibenwaschbehälter
im Kühlmittel überprüfen.
● Das Fahrzeug an einem Ort mit
entleeren.
einer Temperatur zwischen
Reifendruck auf den Wert für die
● Den Frost- und Korrosionsschutz
−10 °C und 30 °C lagern.
volle Zuladung erhöhen.
im Kühlmittel überprüfen.
● Eine Einlagerung des Fahrzeugs
Das Fahrzeug an einem trocke-
● Reifendruck auf den Wert für die
an einem Ort mit extremen
nen, gut belüfteten Ort abstellen.
volle Zuladung erhöhen.
Temperaturen kann Schäden an
Ersten Gang oder Rückwärts-
der Hochvoltbatterie verursa-
gang einlegen oder Wählhebel
chen.

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     7      8      9      10     ..