Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung - 6

 

  Index      Manuals     Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung

 

Search            copyright infringement  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     4      5      6      7     ..

 

 

 

Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung - 6

 

 

Fahren und Bedienung
111
Motor anlassen
Lenkradsperre
Kupplungspedal (Schaltgetriebe) und
Die Lenkradsperre wird automatisch
Bremspedal betätigen und auf
aktiviert, wenn:
Start/Stop drücken.
● das Fahrzeug stillsteht;
Zündung ein ohne Anlassen des
Motors
● die Zündung ausgeschaltet
Start/Stop einmal drücken, ohne das
wurde.
Kupplungs- oder Bremspedal zu
Zum Lösen der Lenkradsperre die
betätigen. Die Kontrollleuchten leuch-
Fahrertür öffnen und schließen und
ten auf und die meisten elektrischen
die Zündung einschalten oder den
Funktionen können bedient werden.
Motor direkt anlassen.
Motor und Zündung ausgeschaltet
In jedem Modus oder bei laufendem
9 Warnung
Elektronischen Schlüssel wie in der
Motor im Stillstand kurz auf
Abbildung gezeigt an die Markierung
Das Fahrzeug darf bei entladener
an der Lenksäulenabdeckung halten.
Start/Stop drücken. Einige Funktio-
Batterie nicht abgeschleppt bzw.
nen bleiben aktiv, bis die Fahrertür
Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe in
durch Anschieben oder Anschlep-
geöffnet wird, sofern die Zündung
den Leerlauf schalten, das Kupp-
pen gestartet werden, da die
zuvor eingeschaltet war.
lungspedal betätigen, das Brems-
Lenkradsperre nicht gelöst
pedal betätigen und Start/Stop
Notabschaltung während der Fahrt
werden kann.
drücken.
Start/Stop 5 Sekunden lang drücken
3 112. Die Lenkradsperre wird
Bei Fahrzeugen mit Automatikge-
Notfallbedienung
verriegelt, sobald das Fahrzeug still
triebe den Wählhebel in Position P
steht.
Wenn der elektronische Schlüssel
stellen, das Bremspedal betätigen
nicht funktioniert oder die Batterie
und Start/Stop drücken.
schwach ist, kann im Fahrerinfodi-
Diese Möglichkeit ist nur für den
splay eine Meldung erscheinen.
Notfall bestimmt. Batterie des elektro-
nischen Schlüssels möglichst bald
wechseln 3 8.
112
Fahren und Bedienung
Zum Ent- und Verriegeln der Türen
Dieselmotoren: Warten, bis die
Schaltgetriebe: Leerlauf auswäh-
siehe „Störung der Funkfernbedie-
Kontrollleuchte
z
erlischt.
len, Kupplung und Bremspedal
nung“ oder „Störung des elektroni-
betätigen.
Den Schlüssel kurz in Position 2
schen Schlüssels“ 3 10.
drehen und loslassen, sobald der
Automatikgetriebe: Bremspedal
Motor angesprungen ist.
betätigen.
Motor anlassen
Schaltgetriebe: Bei einem Autostopp
Gaspedal nicht betätigen.
lässt sich der Motor durch Betätigen
Taste Start/Stop drücken.
Fahrzeuge mit Zündschloss
des Kupplungspedals starten 3 113.
Knopf loslassen, sobald der
Automatikgetriebe: Bei einem Auto-
Anlassvorgang eingeleitet wird.
stopp lässt sich der Motor durch
Der Dieselmotor startet nach
Lösen des Bremspedals starten
dem Erlöschen der Vorglüh-
3 113.
Kontrollleuchte
z
Fahrzeuge mit An-/Aus-Schalter
Vor dem erneuten Anlassen oder
zum Ausschalten des Motors bei
stillstehendem Fahrzeug kurz
erneut auf Start/Stop drücken.
Starten des Motors während eines
Autostopps:
● Schaltgetriebe: Bei einem Auto-
stopp lässt sich der Motor durch
Den Schlüssel in Stellung 1 drehen,
Betätigen des Kupplungspedals
um die Lenkradsperre freizugeben.
starten 3 113.
Schaltgetriebe: Kupplung und Brems-
● Automatikgetriebe: Bei einem
pedal betätigen.
Autostopp lässt sich der Motor
Automatikgetriebe: Bremspedal betä-
durch Lösen des Bremspedals
tigen.
starten 3 113.
Gaspedal nicht betätigen.
Fahren und Bedienung
113
Notabschaltung während der
Das Fahrzeug bei niedrigen
Schubabschaltung
Fahrt
Temperaturen starten
Bei Schubbetrieb, d. h. wenn das
Muss der Motor im Notfall während
Der Motor lässt sich bei Dieselmoto-
Fahrzeug mit eingelegtem Gang aber
der Fahrt ausgeschaltet werden,
ren bis -25 °C und bei Benzinmotoren
ohne Betätigung des Gaspedals
5 Sekunden lang auf Start/Stop
bis -30 °C ohne Zusatzheizung star-
gefahren wird, schaltet sich die Kraft-
drücken.
ten. Dazu sind ein Motoröl mit der
stoffversorgung automatisch ab.
passenden Viskosität, der richtige
Je nach Fahrbedingungen kann die
9 Gefahr
Kraftstoff, ein gut gewartetes Fahr-
Schubabschaltung deaktiviert
zeug und eine ausreichend geladene
werden.
Wird der Motor während der Fahrt
Fahrzeugbatterie erforderlich. Bei
ausgeschaltet, können Verluste
Temperaturen unter -30 °C benötigt
Stopp-Start-System
bei der Unterstützung der Brems-
das Automatikgetriebe eine
und Lenksysteme die Folge sein.
Aufwärmzeit von ca. 5 Minuten. Der
Die Stopp-Start-Automatik hilft, Kraft-
Die Assistenz- und Airbag-
Wählhebel muss sich in Stellung P
stoff zu sparen und die Abgase zu
Systeme werden deaktiviert.
befinden.
reduzieren. Unter passenden Bedin-
Scheinwerfer und Bremsleuchten
gungen schaltet sie den Motor ab,
erlöschen. Deshalb den Motor und
Aufwärmen des Turbomotors
sobald das Fahrzeug langsam fährt
die Zündung während der Fahrt
oder stillsteht, z. B. an einer Ampel
Beim Anfahren kann die Motordreh-
nur ausschalten, wenn dies in
oder in einem Stau.
zahl für kurze Zeit begrenzt sein,
einem Notfall erforderlich ist.
insbesondere wenn der Motor kalt ist.
Aktivierung
Durch diese Begrenzung kann das
Schmiersystem zunächst den Motor
Die Stopp-Start-Automatik ist verfüg-
vollständig schützen.
bar, sobald der Motor eingeschaltet
ist, das Fahrzeug losfährt und die im
weiteren Verlauf dieses Abschnitts
beschriebenen Bedingungen erfüllt
sind.
114
Fahren und Bedienung
Autostopp
Bei einem Autostopp bleiben Heiz-
leistung und Bremskraft erhalten.
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe
Ein Autostopp kann wie folgt aktiviert
Bedingungen für einen Autostopp
werden:
Die Stopp-Start-Automatik prüft, ob
● Wählhebel auf Neutral stellen.
alle folgenden Bedingungen erfüllt
sind.
● Kupplungspedal loslassen.
Die Stopp-Start-Automatik ist
Der Motor wird bei eingeschalteter
nicht manuell deaktiviert.
Zündung abgeschaltet.
Die Fahrertür ist geschlossen
Fahrzeuge mit Automatikgetriebe
oder der Fahrer-Sicherheitsgurt
Wenn das Fahrzeug mit betätigtem
ist angelegt.
Bremspedal steht, wird der Autostopp
Das System ist betriebsbereit, wenn
Die Fahrzeugbatterie ist ausrei-
automatisch aktiviert.
die LED in der Taste D nicht leuchtet.
chend geladen und funktions-
Der Motor wird bei eingeschalteter
Zur Aktivierung des deaktivierten
tüchtig.
Zündung abgeschaltet.
Systems auf D drücken.
Der Motor ist warm.
Bei starken Gefällen wird das Stopp-
Ist das Stopp-Start-System vorüber-
Start-System deaktiviert.
Die Kühlmitteltemperatur ist nicht
gehend außer Betrieb und die Taste
zu hoch.
D wird gedrückt, blinkt die LED in der
Funktionsweise
Die Motorabgastemperatur ist
Taste.
nicht zu hoch, z. B. nach dem
Fahren mit hoher Motorbelas-
Ausschalten
tung.
Die Stopp-Start-Automatik lässt sich
Die Umgebungstemperatur ist
durch Drücken von D manuell deakti-
nicht zu hoch oder zu niedrig.
vieren. Die Deaktivierung wird durch
Das Klimatisierungssystem
das Aufleuchten der LED in der Taste
erlaubt Autostopp.
angezeigt.
Ein Autostopp wird durch die Kontroll-
leuchte n angezeigt.
Es besteht ein ausreichendes
Bremsvakuum.
Fahren und Bedienung
115
● Die Selbstreinigungsfunktion des
Batterieentladeschutz der
Fahrzeuge mit Automatikgetriebe
Abgasfilters ist nicht aktiv.
Fahrzeugbatterie
Der Motor springt in folgenden Fällen
● Das Fahrzeug wurde seit dem
Um einen zuverlässigen Motorneu-
wieder an:
letzten Autostopp mindestens mit
start zu gewährleisten, verfügt die
● Lösen des Bremspedals,
Schrittgeschwindigkeit gefahren.
Stopp-Start-Automatik über verschie-
während D oder M ausgewählt ist
dene Schutzfunktionen gegen die
Autostopp wird unterbunden, wenn
● Lösen des Bremspedals oder
Entladung der Fahrzeugbatterie.
diese Bedingungen nicht erfüllt sind.
Auswählen von N, während der
Bei folgenden Situationen bzw.
Wählhebel zum Auswählen von
Stromsparmaßnahmen
Bedingungen kann die Autostopp-
D oder M bewegt wird
Bei einem Autostopp sind verschie-
Funktion ebenfalls unterbunden
dene elektrische Funktionen wie die
● Bewegen des Wählhebels zum
werden:
elektrische Zusatzheizung oder die
Auswählen von R
● bestimmte Einstellungen des
Heckscheibenheizung nicht oder nur
Klimatisierungssystems 3 98
im Energiesparmodus verfügbar. Die
Neustart des Motors durch die
Gebläsegeschwindigkeit der Klimati-
Stopp-Start-Automatik
● sofort nach dem Fahren mit
hoher Geschwindigkeit
sierungsautomatik wird aus Strom-
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Der
spargründen reduziert.
● beim Einfahren eines Neufahr-
Wählhebel muss auf Neutral stehen,
zeugs 3 110
damit ein automatischer Neustart
Neustart des Motors durch den
möglich ist.
● bei aktivierter Entfeuchtung
Fahrer
Tritt bei einem Autostopp eine der
● bei starken Steigungen oder
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe
folgenden Bedingungen ein, wird der
Gefällen
Das Kupplungspedal betätigen, ohne
Motor von der Stopp-Start-Automatik
Hinweis
das Bremspedal zu treten, um den
automatisch wieder gestartet:
Die Autostopp-Funktion kann nach
Motor neu zu starten.
● Stopp-Start-System manuell
einem Ersetzen oder Trennen und
deaktiviert
erneuten Anschließen der Batterie
mehrere Stunden lang außer Funk-
● Fahrersicherheitsgurt gelöst und
tion sein.
Fahrertür geöffnet
● Motortemperatur zu niedrig
116
Fahren und Bedienung
● Ladezustand der Batterie unter
● Fahrzeug verriegeln.
Die Parkbremse immer anzie-
einem definierten Wert
hen.
● Diebstahlwarnanlage aktivieren.
● Ungenügendes Bremsvakuum
Wenn das Fahrzeug auf einer
● Motorkühlgebläse können auch
● Fahrzeug bewegt sich mindes-
ebenen Fläche oder an einer
nach Abstellen des Motors laufen
tens mit Schrittgeschwindigkeit
Steigung steht, den ersten
3 195.
● Klimatisierungssystem erfordert
Gang einlegen bzw. den Wähl-
einen Motorstart
hebel auf P stellen. An einer
Achtung
Steigung Vorderräder vom
● Klimaanlage manuell einge-
Bordstein wegdrehen.
Nach Fahren mit hohen Motor-
schaltet
drehzahlen bzw. hoher Motorbe-
Wenn das Fahrzeug an einem
● Motorhaube wird geöffnet
lastung Motor zum Schutz des
Gefälle steht, den Rückwärts-
Bei an Zubehörsteckdosen ange-
Turboladers vor dem Abstellen
gang einlegen bzw. den Wähl-
schlossenen Elektrogeräten wie etwa
kurzzeitig mit niedriger Belastung
hebel auf P stellen. Vorder-
einem tragbaren CD-Player kann es
bzw. ca. 30 Sekunden im Leerlauf
räder zum Bordstein hindre-
bei einem Neustart zu einem kurzen
laufen lassen.
hen.
Leistungsabfall kommen.
Die Fenster schließen.
Hinweis
Den Motor ausschalten.
Wenn bei einem Unfall die Airbags
Fahrzeug abstellen
Den Zündschlüssel aus dem
auslösen, wird der Motor automa-
Zündschloss abziehen oder die
tisch ausgeschaltet, sofern das
9 Warnung
Zündung mit dem An/Aus-
Fahrzeug innerhalb einer vorgege-
Schalter ausschalten. Lenkrad
benen Zeitspanne zum Stillstand
● Fahrzeug nicht auf leicht
drehen, bis Lenkradsperre
kommt.
entzündbaren Oberflächen
spürbar einrastet.
abstellen. Die hohe Tempera-
In sehr kalten Klimazonen kann es
tur des Abgassystems könnte
erforderlich sein, das Fahrzeug ohne
zu einem Entzünden der Ober-
Parkbremse zu parken. Fahrzeug auf
fläche führen.
ebenem Untergrund abstellen.
Parkbremse 3 128.
Fahren und Bedienung
117
Sobald es die Verkehrsbedingungen
Motorabgase
Achtung
zulassen, den Filter durch Fahren bei
mindestens 60 km/h reinigen, bis die
Andere als die auf den Seiten
Kontrollleuchte erlischt.
9 Gefahr
3 186, 3 240 aufgeführten Kraft-
Hinweis
stoffsorten können den Katalysa-
Motorabgase enthalten giftiges
Bei Neufahrzeugen kann während
tor oder Teile der Elektronik
Kohlenmonoxid. Dieses Gas ist
der Regenerierung des Abgasfilters
beschädigen.
farb- und geruchlos und kann
bei den ersten Malen ein Brandge-
Unverbrannter Kraftstoff überhitzt
beim Einatmen lebensgefährlich
ruch auftreten. Dies ist normal. Nach
und beschädigt den Katalysator.
sein.
längerem Fahren mit geringer
Übermäßigen Gebrauch des
Wenn Abgase in das Fahrzeug-
Geschwindigkeit oder im Leerlauf
Anlassers, Leerfahren des Kraft-
innere gelangen, Fenster öffnen.
kann beim Beschleunigen Wasser-
stofftanks und Anlassen des
Störungsursache von einer Werk-
dampf am Auspuff austreten. Dies
Motors durch Anschleppen oder
statt beheben lassen.
hat keine Auswirkungen auf das
Anschieben deshalb unterlassen.
Fahrverhalten oder die Umwelt.
Nicht mit offenem Laderaum
fahren, weil sonst Abgase in das
Reinigung ist nicht möglich
Bei Fehlzündungen, unrundem
Fahrzeug eindringen können.
Motorlauf, Abfall der Motorleistung
Leuchtet t oder
C
weiter, beglei-
oder anderen ungewöhnlichen Prob-
tet von einem Tonsignal und einer
Abgasfilter
lemen Störungsursache möglichst
Meldung, zeigt dies an, dass zu wenig
bald in einer Werkstatt beheben
Abgasfilter-Additiv vorhanden ist.
Automatische Reinigung
lassen. In Notfällen kann die Fahrt
Der Behälter muss unverzüglich
kurzzeitig bei niedriger Geschwindig-
Das Abgasfiltersystem filtert Rußpar-
aufgefüllt werden. Hilfe einer Werk-
keit und Drehzahl fortgesetzt werden.
tikel aus den Motorabgasen.
statt in Anspruch nehmen.
Die zunehmende Sättigung des
Abgasfilters wird durch ein vorüber-
Katalysator
gehendes Aufleuchten von t oder
C
angezeigt, begleitet von einer
Der Katalysator verringert die Menge
an Schadstoffen in den Abgasen.
Meldung im Fahrerinfodisplay.
118
Fahren und Bedienung
zeigt. Die Meldungen und Beschrän-
AdBlue
Achtung
kungen sind gesetzlich vorgeschrie-
Allgemeine Informationen
ben.
Lackierungen vor AdBlue schüt-
1. Die erste Warnstufe wird ausge-
Die selektive katalytische Reduktion
zen.
löst, wenn die geschätzte AdBlue-
(BlueInjection) ist ein Verfahren, mit
Bei Kontakt mit Wasser abspülen.
Reichweite zwischen 2400 km
dem der Stickoxidanteil im Abgas
und 800 km liegt.
erheblich verringert wird. Dazu wird
AdBlue gefriert bei einer Temperatur
eine Dieselabgasflüssigkeit (DEF) in
Beim Einschalten der Zündung
von ca. -11 °C. Da das Fahrzeug mit
die Abgasanlage eingespritzt. Das
wird diese Warnung mit der
einer AdBlue-Heizung ausgestattet
von der Flüssigkeit freigegebene
berechneten Reichweite kurz
ist, wird eine Schadstoffreduzierung
Ammoniak reagiert mit den Stickoxi-
eingeblendet. Außerdem leuchtet
auch bei tiefen Temperaturen
den (NOx) aus dem Abgas, wobei
die Kontrollleuchte u und ein
gewährleistet. Die AdBlue-Heizung
beide in Stickstoff und Wasser umge-
Signalton wird ausgegeben. Das
funktioniert automatisch.
wandelt werden.
Fahrzeug kann ohne Einschrän-
Hinweis
kungen gefahren werden.
Der hierfür verwendete Stoff trägt die
Gefrorenes und erneut verflüssigtes
Bezeichnung AdBlue ®. Dabei
2. Die nächste Warnstufe wird
AdBlue ist ohne Qualitätsverlust
handelt es sich um eine ungiftige,
ausgelöst, wenn die geschätzte
verwendbar.
nicht brennbare, farb- und geruchlose
AdBlue-Reichweite unter 800 km
Der übliche AdBlue-Verbrauch
liegt. Die Meldung mit der aktuel-
Flüssigkeit, die aus 32 % Harnstoff
beträgt ungefähr 2 l je 1000 km, kann
len Reichweite wird bei jedem
und 68 % Wasser besteht.
jedoch je nach Fahrverhalten bzw.
Einschalten der Zündung ange-
Fahrbedingungen (zum Beispiel bei
zeigt. Außerdem blinkt die
9 Warnung
hoher Fahrzeugbeladung oder im
Kontrollleuchte u und ein Signal-
Augen- und Hautkontakt mit
Schleppbetrieb) auch höher sein.
ton wird ausgegeben. AdBlue
AdBlue vermeiden.
nachfüllen, bevor die nächste
Füllstandswarnungen
Warnstufe erreicht wird.
Bei einem Augen- und Hautkon-
takt betroffene Körperteile mit
Je nach berechneter Reichweite des
3. Die nächste Warnstufe wird bei
Wasser abspülen.
AdBlue werden im Fahrerinfodisplay
einer Reichweite unter 100 km
unterschiedliche Meldungen ange-
ausgelöst. Die Meldung mit der
Fahren und Bedienung
119
aktuellen Reichweite wird bei
Die Meldungen und Beschränkungen
Flaschen oder Kanistern nachfüllen,
jedem Einschalten der Zündung
sind gesetzlich vorgeschrieben. Die
die über einen abgedichteten Nach-
angezeigt. Außerdem blinkt die
Warnmeldungen werden vom
fülladapter verfügen. Dies verhindert
Kontrollleuchte u und ein Signal-
Aufleuchten der Kontrollleuchten u,
ein Zurückspritzen oder Überfüllen
ton wird ausgegeben. Schnellst-
C
und
W
begleitet. Zusätzlich wird
und gewährleistet, dass die
möglich AdBlue nachfüllen, bevor
ein Signalton ausgegeben.
Ausdunstungen aus dem Tank
der AdBlue-Tank völlig leer ist.
aufgefangen werden und nicht
Die Anweisungen der Warnmeldun-
Ansonsten kann der Motor nicht
austreten. AdBlue ist in Flaschen
gen befolgen. Wenn der Motorstart
mehr gestartet werden.
oder Kanistern an vielen Tankstel-
unterbunden wird, die Hilfe einer
len, bei Opel-Händlern und anderen
4. Die letzte Warnstufe wird ausge-
Werkstatt in Anspruch nehmen.
Verkaufsstellen erhältlich.
löst, wenn der AdBlue-Tank leer
ist. Der Motor kann in diesem Fall
AdBlue nachfüllen
Da die Haltbarkeit von AdBlue
nicht mehr gestartet werden.
begrenzt ist, das Verfalldatum vor
Achtung
dem Nachfüllen überprüfen.
Im Fahrerinfodisplay wird eine
Meldung angezeigt. Außerdem
Hinweis
blinkt die Kontrollleuchte u und
Nur AdBlue verwenden, das die
Den Tank auf einen Füllstand von
ein Signalton wird ausgegeben.
europäischen Normen
mindestens 5 l auffüllen, um sicher-
DIN 70 070 und ISO 22241-1
zustellen, dass der neue AdBlue-
Tank auf mindestens 5 l AdBlue
erfüllt.
Füllstand richtig erkannt wird.
auffüllen, ansonsten kann der
Motor nicht angelassen werden.
Keine Zusätze verwenden.
Falls das Nachfüllen von AdBlue
AdBlue nicht verdünnen.
nicht erfolgreich erkannt wird:
Warnmeldungen über zu hohe
Andernfalls kann das selektive
1. Das Fahrzeug 10 Minuten lang
Emissionswerte
katalytische Reduktionssystem
ohne Unterbrechung fahren und
Bei einer Störung der Abgas-
beschädigt werden.
dabei immer über 20 km/h blei-
reinigungsanlage werden verschie-
ben.
dene Meldungen im Fahrerinfodi-
Hinweis
2. Wenn das Nachfüllen von
splay angezeigt.
Wenn an einer Tankstelle keine
AdBlue erfolgreich erkannt
Zapfsäule mit Zapfpistole für Pkws
wurde, werden die auf den
verfügbar ist, AdBlue nur mit
120
Fahren und Bedienung
AdBlue-Mangel bezogenen
AdBlue, Nachfüllmenge 3 241.
4. Die Schutzkappe vom Einfüllstut-
Warnungen und Einschränkun-
zen abschrauben.
Das Fahrzeug muss auf einer
gen aufgehoben.
ebenen, geraden Fläche abgestellt
5. Den AdBlue-Behälter öffnen.
Wenn das Nachfüllen von AdBlue
werden.
6. Ein Ende des Schlauchs am
weiterhin nicht erkannt wird, die Hilfe
Der Einfüllstutzen für AdBlue befindet
Behälter anbringen und das
einer Werkstatt in Anspruch
sich hinter der Tankklappe.
andere Ende auf den Einfüllstut-
nehmen.
zen aufschrauben.
Die Tankklappe lässt sich nur bei
Wenn AdBlue bei Umgebungstem-
entriegeltem Fahrzeug öffnen.
7. Den Kanister anheben, bis er leer
peraturen unter -11 °C nachgefüllt
ist bzw. keine Flüssigkeit mehr
1. Zündung ausschalten.
werden muss, wird das Nachfüllen
aus dem Kanister fließt.
von AdBlue vom System unter
2. Alle Türen schließen, um ein
8. Den Kanister auf den Boden stel-
Umständen nicht erkannt. Das Fahr-
Eindringen von Ammoniakdämp-
len, um den Schlauch zu leeren.
zeug in diesem Fall an einem Ort mit
fen in den Innenraum zu verhin-
15 Sekunden warten.
höherer Umgebungstemperatur
dern.
abstellen, bis das AdBlue sich
9. Den Schlauch vom Einfüllstutzen
3. Tankklappe durch Drücken der
verflüssigt hat.
abschrauben.
Klappe lösen 3 188.
Hinweis
10. Die Schutzkappe anbringen und
Beim Abschrauben der Schutz-
rechts herum drehen, bis sie
kappe vom Einfüllstutzen können
einrastet.
Ammoniakdämpfe entweichen.
Hinweis
Nicht einatmen, da die Dämpfe
AdBlue-Behälter gemäß geltenden
einen stechenden Geruch haben.
Umweltvorschriften entsorgen. Die
Das Einatmen der Dämpfe ist nicht
Schläuche können wiederverwen-
gesundheitsschädlich.
det werden, wenn sie vor dem
Austrocknen des AdBlue mit klarem
Der AdBlue-Tank muss vollständig
Wasser ausgespült werden.
aufgefüllt werden. Dies ist erforder-
lich, wenn die Warnmeldung zum
unterbundenen Motorstart bereits
angezeigt wird.
Fahren und Bedienung
121
P : Parkposition, Räder blockiert,
Elektrische
9 Warnung
nur bei stehendem Fahrzeug
Antriebseinheit
einlegen, wird beim Öffnen der
Das Fahrzeug nicht bei laufendem
Fahrertür und beim Ausschalten
Antriebssystem verlassen, weil
Bedienung
des Motors automatisch einge-
sich das Fahrzeug plötzlich bewe-
legt
gen könnte. Es besteht Verlet-
R : Rückwärtsgang, nur bei stillste-
zungsgefahr für den Fahrer oder
hendem Fahrzeug einlegen
andere Personen. Um sicherzu-
N : Neutral- bzw. Leerlaufstellung
stellen, dass sich das Fahrzeug
D : Fahrmodus, geringe Wiederge-
nicht bewegt, selbst auf ebenem
winnung
Grund die Parkbremse betätigen
B : Regeneratives Bremsen
und P auswählen.
Schalten
In den folgenden Fällen schaltet die
Das Schalten erfolgt immer aus der
elektrische Antriebseinheit automa-
mittleren Position durch Bewegen
tisch in P:
des Wählhebels. Nach der Betäti-
● Das Fahrzeug wird angehalten.
gung kehrt der Schalter in die mittlere
Das Fahrzeug verwendet eine elek-
Position zurück.Der ausgewählte
● Die Fahrertür wird geöffnet,
trische Antriebseinheit mit einem 1-
Modus wird im Fahrerinfodisplay
während die Fahrgeschwindig-
Gang-Getriebe. Der Wählschalter
angezeigt.
keit unter 2 km/h liegt.
befindet sich in der Mittelkonsole
Parkmodus P
Das Fahrzeug kann nicht in P
zwischen den Sitzen.
Dieser Modus sperrt die Vorderräder.
geschaltet werden, wenn es sich zu
Dies ist der empfohlene Modus beim
schnell bewegt. Das Fahrzeug anhal-
Starten des Antriebssystems, da das
ten und in P schalten.
Fahrzeug an der Bewegung gehin-
Zum Schalten in P den Knopf P
dert wird.
drücken.
122
Fahren und Bedienung
Aus P schalten: Das Bremspedal
Fahrmodus D
9 Warnung
betätigen und den gewünschten
Modus auswählen.
Achtung
Bei extremen Temperaturen oder
Rückwärtsgang R
bei nahezu vollständig geladener
Wenn das Fahrzeug langsam
Zum Schalten in und aus R muss das
Hochvoltbatterie kann die Brems-
beschleunigt oder beim Beschleu-
Fahrzeug stehen und das Brems-
leistung des regenerativen Brem-
nigungsversuch nicht reagiert, die
pedal gedrückt sein.
sens vorübergehend reduziert
Fahrt nicht fortsetzen. Die elektri-
sein. Der Fahrer muss bereit sein,
sche Antriebseinheit ist möglicher-
Achtung
das Bremspedal zu betätigen, falls
weise beschädigt. Suchen Sie in
die Bremsleistung nicht ausreicht.
diesem Fall schnellstmöglich eine
Wenn der Wählhebel auf R
Werkstatt auf.
gestellt wird, während sich das
Fahrzeug vorwärts bewegt, kann
Hinweis
die elektrische Antriebseinheit
Bei Fahrten auf rutschiger Fahrbahn
beschädigt werden. Die Fahrstufe
zur Optimierung des Handlings und
R nur dann einlegen, wenn das
der Fahreigenschaften die Fahrstufe
Fahrzeug stillsteht.
D einlegen.
Neutralstellung N
Modus regeneratives Bremsen B
In diesem Modus überträgt das
In diesem Modus wird die Fahrge-
Antriebssystem kein Drehmoment
schwindigkeit beim Lösen des
auf die Räder. Um das Antriebssys-
Gaspedals auch ohne Betätigung des
tem bei sich bewegendem Fahrzeug
Bremspedals deutlich reduziert.
wieder zu starten, ausschließlich D
B beim Fahren bergab an steilen
B kann nur aktiviert werden, wenn D
verwenden.
Hügeln, in tiefem Schnee, Schlamm
ausgewählt ist. Taste B drücken.
oder im Stop-and-go-Verkehr
Zum Deaktivieren von B den Knopf
verwenden.
B drücken.
Regeneratives Bremsen 3 131.
Fahren und Bedienung
123
Automatikgetriebe
Gangwahl
Achtung
Durch Durchdrehen der Reifen
Das Automatikgetriebe ermöglicht
oder Halten des Fahrzeugs auf
automatisches (Automatikmodus)
einer Steigung nur mithilfe des
oder manuelles Schalten (Manuell-
Gaspedals kann die elektrische
Modus).
Antriebseinheit beschädigt
Manuell-Modus 3 125.
werden. Wenn Sie feststecken,
die Reifen nicht durchdrehen
Getriebe-Display
lassen. Beim Stehenbleiben auf
einer Steigung die Bremsen
Im Fahrerinfodisplay werden Modus
verwenden, um das Fahrzeug vor
oder gewählter Gang angezeigt.
dem Zurückrollen zu schützen.
Im Automatikbetrieb wird das Fahr-
programm durch D angezeigt.
Den Wählhebel bewegen oder die
Deaktivierung des automatischen
Im Manuell-Modus werden M und die
entsprechenden Tasten drücken.
Betriebs des Modus P für
Nummer des ausgewählten Gangs
P : Parkposition, Räder blockiert,
elektrische Fahrzeuge
angezeigt.
nur bei stehendem Fahrzeug
R zeigt den Rückwärtsgang an.
Die Prozedur zur Deaktivierung des
einlegen, wird beim Öffnen der
automatischen Betriebs des Modus
N zeigt den Neutralmodus an.
Fahrertür und beim Ausschalten
P deaktiviert auch den automatischen
des Motors automatisch einge-
P zeigt den Parkmodus an.
Betrieb der elektrischen Parkbremse.
legt
B zeigt den Modus für regeneratives
R : Rückwärtsgang, nur bei stillste-
Diese Prozedur ist im Abschnitt zur
Bremsen an.
hendem Fahrzeug einlegen
automatischen Parkbremse
N : Neutral- bzw. Leerlaufstellung
beschrieben.
D : Automatikbetrieb
Parkbremse 3 128
M : Manuell-Modus
124
Fahren und Bedienung
Schalten
Rückwärtsgang R
Automatikbetrieb D
Zum Schalten in und aus R muss das
Hinweis
Das Schalten erfolgt immer aus der
Fahrzeug stehen und das Brems-
Bei Fahrten auf rutschiger Fahrbahn
mittleren Position durch Bewegen
pedal gedrückt sein.
zur Optimierung des Handlings und
des Wählhebels. Nach der Betäti-
der Fahreigenschaften die Fahrstufe
gung kehrt der Schalter in die mittlere
Achtung
D einlegen.
Position zurück.Der ausgewählte
Modus wird im Fahrerinfodisplay
Manuell-Modus M
Wenn der Wählhebel auf R
angezeigt.
In diesem Modus kann manuell mit
gestellt wird, während sich das
Parkstellung P
Fahrzeug vorwärts bewegt, kann
den Schaltwippen am Lenkrad
Dieser Modus sperrt die Vorderräder.
die elektrische Antriebseinheit
geschaltet werden.
P wird automatisch eingelegt, wenn
beschädigt werden. Die Fahrstufe
Manuell-Modus 3 125.
die Zündung ausgeschaltet wird.
R nur dann einlegen, wenn das
Fahrzeug stillsteht.
Bremsunterstützung des Motors
In den folgenden Fällen schaltet das
Fahrzeug automatisch in P:
Um die Motorbremswirkung zu
Neutralstellung N
● Das Fahrzeug wird angehalten.
nutzen, bei Bergabfahrt rechtzeitig
In diesem Modus überträgt das
einen niedrigeren Gang wählen.
● Die Fahrertür wird geöffnet,
Antriebssystem kein Drehmoment
während die Fahrgeschwindig-
auf die Räder. Um das Antriebssys-
Manuell-Modus 3 125.
keit unter 2 km/h liegt.
tem bei sich bewegendem Fahrzeug
Deaktivierung des automatischen
Das Fahrzeug kann nicht in P
wieder zu starten, ausschließlich D
Betriebs der Parkposition P und
geschaltet werden, wenn es sich zu
verwenden.
der elektrischen Parkbremse
schnell bewegt. Das Fahrzeug anhal-
Wenn N ausgewählt ist und die
ten und in P schalten.
Zündung ausgeschaltet wird, wird
Diese Prozedur ist im Abschnitt zur
Zum Schalten in P den Knopf P
kurz darauf P eingelegt.
automatischen Parkbremse
drücken.
beschrieben.
Aus P schalten: Das Bremspedal
Parkbremse 3 128
betätigen und den gewünschten
Modus auswählen.
Fahren und Bedienung
125
Taste M drücken.
Spezielle Programme passen die
Manuell-Modus
Schaltpunkte bei Bergauf- oder
Zum manuellen Schalten an den
Der Manuell-Modus M kann in jeder
Bergabfahren automatisch an.
Lenkrad-Schaltwippen ziehen.
Fahrsituation und bei allen Geschwin-
Auf verschneiten, vereisten oder
digkeiten aus der Position D heraus
Zum Hochschalten die rechte Schalt-
anderweitig rutschigen Fahrbahnen
aktiviert werden.
wippe + ziehen.
lässt die elektronische Getriebesteu-
Der ausgewählte Gang wird im
Zum Herunterschalten die linke
erung den Fahrer zum Anfahren
Fahrerinfodisplay angezeigt.
Schaltwippe - ziehen.
manuell in den ersten, zweiten oder
Wird ein höherer Gang bei zu gerin-
Durch mehrmaliges Ziehen können
dritten Gang schalten.
ger Geschwindigkeit bzw. ein niedri-
Gänge übersprungen werden.
gerer Gang bei zu hoher Geschwin-
Kickdown
digkeit gewählt, wird nicht geschaltet.
Anzeige zum Schalten
Durch Drücken des Gaspedals über
Dies kann zu einer Meldung im
Das Symbol Y bzw. Z wird zusam-
die Kickdownstellung hinaus wird
Fahrerinfodisplay führen.
men mit einer Zahl angezeigt, wenn
unabhängig vom ausgewählten Fahr-
Im Manuell-Modus wird bei hohen
zur Kraftstoffeinsparung geschaltet
modus maximal beschleunigt. Je
Drehzahlen nicht automatisch hoch-
werden sollte.
nach Motordrehzahl wird eventuell
geschaltet.
heruntergeschaltet.
Die Schaltanzeige wird nur im Manu-
ell-Modus angezeigt.
Störung
Elektronisch gesteuerte
Im Falle einer Störung leuchtet
C
Fahrprogramme
und eine Meldung wird im Fahrerinfo-
display angezeigt.
Nach einem Kaltstart erhöht das
Betriebstemperaturprogramm die
Fahrzeugmeldungen 3 82.
Motordrehzahl, um den Katalysator
Die elektronische Getriebesteuerung
schnell auf die erforderliche Tempe-
lässt nur den dritten Gang zu. Das
ratur anzuwärmen.
Getriebe schaltet nicht mehr automa-
tisch.
Nicht schneller als 100 km/h fahren.
126
Fahren und Bedienung
Störungsursache von einer Werkstatt
Bei jeder Betätigung Kupplungspedal
Schaltgetriebe
beheben lassen.
voll durchtreten. Pedal nicht als
Fußstütze verwenden.
Stromunterbrechung
Wenn für eine bestimmte Dauer ein
Kupplungsschlupf erkannt wird, wird
Bei einer Unterbrechung der Strom-
die Motorleistung reduziert. Im
versorgung kann kein anderer Modus
Fahrerinfodisplay wird eine Warnung
ausgewählt werden, wenn P ausge-
angezeigt. Die Kupplung freigeben.
wählt ist.
Eigenes Fahrzeug abschleppen
Achtung
3 225.
Bei entladener Fahrzeugbatterie
Es wird davon abgeraten, mit
Starthilfe durchführen 3 223.
einer Hand am Wählhebel zu
fahren.
Wenn die Fahrzeugbatterie nicht die
Störungsursache ist, die Hilfe einer
Zum Einlegen des Rückwärtsgangs
Anzeige zum Schalten 3 75.
Werkstatt in Anspruch nehmen.
das Kupplungspedal betätigen, den
Stopp-Start-Automatik 3 113.
Ring unter dem Wählhebelknauf nach
oben ziehen und den Wählhebel nach
links vorne bewegen.
Lässt sich der Gang nicht einlegen,
den Wählhebel in Leerlaufstellung
bringen, das Kupplungspedal loslas-
sen und erneut betätigen. Danach
erneut schalten.
Die Kupplung nicht unnötig schleifen
lassen!
Fahren und Bedienung
127
Modus Normal
Beim Schubbetrieb läuft der Motor im
Antriebssysteme
Leerlauf und liefert eine reduzierte
In diesem Modus werden die Einstel-
Motorbremsleistung.
Fahrmodi
lungen auf Standardwerte festgelegt.
Elektrofahrzeug: Zur Optimierung der
Folgende Fahrmodi sind auswählbar:
Bei jedem Einschalten der Zündung
Reichweite wird die Leistung des
wird dieser Modus ausgewählt.
● Modus Normal
Elektromotors reduziert und die
Elektrofahrzeug: Zur Optimierung der
● Sport-Modus
Heizung ausgeschaltet.
Reichweite wird die Leistung des
● Eco-Modus
Elektromotors reduziert.
Jeder Fahrmodus entspricht einer
anderen Fahrzeugeinstellung.
Sport-Modus
Die Einstellungen in diesem Modus
ermöglichen einen dynamischeren
Fahrstil. Die Fahrdynamikparameter
können im Fahrerinfodisplay ange-
zeigt werden.
Elektrofahrzeug: Dieser Modus liefert
die maximale Leistung des Elektro-
motors.
Eco-Modus
Reduziert den Kraftstoffverbrauch
durch Optimierung des Heizungs-
Mit dem abgebildeten Umschalter
und Klimaanlagenbetriebs und je
den entsprechenden Fahrmodus
nach Version der Gaspedalbetäti-
auswählen.
gung, des Automatikgetriebes und
der Schaltanzeige.
128
Fahren und Bedienung
Nach dem Losfahren führt das
Bremsen
Parkbremse
System einen Selbsttest durch, der
hörbare Geräusche verursachen
Antiblockiersystem
9 Warnung
kann.
Das Antiblockiersystem (ABS)
Prüfen Sie vor dem Verlassen des
verhindert, dass die Räder blockie-
Fahrzeugs den Status der Park-
ren.
bremse. Die Kontrollleuchte j
Sobald ein Rad zum Blockieren neigt,
leuchtet dauerhaft, wenn die elek-
regelt das ABS den Bremsdruck des
trische Parkbremse betätigt ist.
entsprechenden Rades. So bleibt das
Fahrzeug auch bei Vollbremsungen
lenkbar.
Kontrollleuchte i 3 75.
Die ABS-Regelung macht sich durch
Störung
Pulsieren des Bremspedals und ein
Regelgeräusch bemerkbar.
9 Warnung
Um eine optimale Bremswirkung zu
erreichen, Bremspedal während des
Liegt eine Störung im ABS vor,
gesamten Bremsvorgangs trotz des
können die Räder bei starkem
pulsierenden Pedals voll durchtreten.
Bremsen zum Blockieren neigen.
Druck auf das Pedal nicht vermin-
Die Vorteile des ABS bestehen
dern.
nicht mehr. Das Fahrzeug ist bei
Bei einer Notbremse mit starker
Vollbremsungen nicht mehr lenk-
Bremsenbetätigung wird automatisch
bar und kann ausbrechen.
der Warnblinker aktiviert. Beim
nächsten Beschleunigen wird er auto-
Störungsursache von einer Werkstatt
matisch ausgeschaltet.
beheben lassen.
Fahren und Bedienung
129
Bei stillstehendem Fahrzeug
Lösen
Bremsen während der Fahrt
betätigen
Zündung einschalten. Bremspedal
Wenn der Schalter j während der
treten und halten, und dann Schalter
Fahrt gezogen und gehalten wird,
9 Warnung
j drücken.
bremst die elektrische Parkbremse
das Fahrzeug ab. Sobald der Schal-
Den Schalter m mindestens 1 s
Wegfahrfunktion
ter j losgelassen wird, wird die
lang ziehen, bis die Kontroll-
Bremse wieder gelöst.
Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Wenn
leuchte m konstant leuchtet und
das Kupplungspedal gedrückt und
Das Antiblockiersystem und die elek-
die elektrische Parkbremse ange-
dann leicht gelöst und anschließend
tronische Stabilitätsregelung stabili-
zogen ist. Die elektrische Park-
das Gaspedal gedrückt wird, wird
sieren das Fahrzeug, während der
bremse arbeitet automatisch mit
automatisch die elektrische Park-
Schalter j gezogen ist. Bei einem
adäquater Kraft.
bremse gelöst. Dies ist nur möglich,
Fehler in der elektrischen Park-
Prüfen Sie vor dem Verlassen des
wenn die automatische Betätigung
bremse wird im Fahrerinfodisplay
Fahrzeugs den Status der elektri-
der elektrischen Parkbremse aktiviert
eine Warnmeldung angezeigt. Beim
schen Parkbremse.
ist. Dies ist nicht möglich, wenn
Ausfall des Antiblockiersystems und
Kontrollleuchte m 3 74.
gleichzeitig der Schalter j betätigt
der elektronischen Stabilitäts-
wird.
regelung leuchtet eine oder leuchten
Die elektrische Parkbremse kann
beide Anzeigen i und/oder J im
Fahrzeuge mit Automatikgetriebe:
immer betätigt werden, auch bei
Fahrerinfodisplay auf. In diesem Fall
Wenn die Fahrstufe R, D oder M
ausgeschalteter Zündung.
kann die Stabilität während des
eingelegt und dann das Gaspedal
Die elektrische Parkbremse nicht zu
gedrückt wird, wird die elektrische
Abbremsens des Fahrzeugs nur
oft bei abgestelltem Motor betätigen,
Parkbremse automatisch gelöst. Dies
erhalten bleiben, indem bis zum voll-
da dadurch die Fahrzeugbatterie
ist nur möglich, wenn die automati-
ständigen Stillstand des Fahrzeugs
entladen wird.
sche Betätigung der elektrischen
wiederholt kurz am Schalter gezogen
Parkbremse aktiviert ist. Dies ist nicht
wird.
möglich, wenn gleichzeitig der Schal-
ter j betätigt wird.
130
Fahren und Bedienung
Automatischer Betrieb
Deaktivierung des automatischen
Deaktivierung des automatischen
Betriebs (Fahrzeug mit Verbren-
Betriebs (Fahrzeug mit Verbren-
Bei automatischem Betrieb wird die
nungsmotor und Schaltgetriebe)
nungsmotor und Automatikgetriebe
elektrische Parkbremse automatisch
1. Motor anlassen.
oder Elektrofahrzeug)
betätigt und freigegeben.
Mit dieser Prozedur werden der auto-
2. Freigegebene Parkbremse durch
Die elektrische Parkbremse kann
matische Betrieb der elektrischen
Ziehen an Schalter j betätigen.
auch manuell über den Schalter j
Parkbremse und die automatische
3. Fuß vom Bremspedal nehmen.
betätigt und freigegeben werden.
Auswahl des Modus P deaktiviert.
4. Schalter j mindestens
Automatische Betätigung:
In bestimmten Situationen wie den
10 Sekunden und maximal
folgenden müssen der automatische
● Die elektrische Parkbremse wird
15 Sekunden lang drücken.
Betrieb der elektrischen Parkbremse
automatisch betätigt, wenn das
5. Schalter j loslassen.
und die automatische Auswahl des
Fahrzeug steht und die Zündung
Modus P deaktiviert werden:
ausgeschaltet ist.
6. Bremspedal gedrückt halten.
● beim Abschleppen des Fahr-
j leuchtet im Fahrerinfodisplay
7. Schalter j 2 Sekunden lang
zeugs
auf und die Betätigung wird in
ziehen.
einer Display-Meldung bestätigt.
● auf einem Rollenprüfstand
Die Deaktivierung des automatischen
Automatische Freigabe:
Betriebs der elektrischen Park-
● in automatischen Waschanlagen
bremse wird durch Aufleuchten von
● beim Transport auf dem Schie-
Hinweis
o im Fahrerinfodisplay angezeigt
nenweg oder per Schiff
Das automatische Lösen der elektri-
3 74. Die elektrische Parkbremse
schen Parkbremse wird unterbun-
Zur Deaktivierung muss das Fahr-
den, solange die Fahrertür geöffnet
kann nur manuell betätigt und freige-
zeug stehen und der Motor einge-
ist.
geben werden.
schaltet sein.
● Die Parkbremse wird beim
Um den automatischen Betrieb
1. Das Bremspedal drücken und N
Anfahren automatisch gelöst.
wieder zu aktivieren, die obigen
auswählen.
Schritte wiederholen.
j im Fahrerinfodisplay erlischt
2. Innerhalb von 5 Sekunden das
und das Lösen wird in einer
Bremspedal drücken und halten.
Display-Meldung bestätigt.
Fahren und Bedienung
131
3. Die Zündung ausschalten und
Bremsassistent
Regeneratives Bremsen
den Wählhebel nach vorne oder
Wenn das Bremspedal schnell und
hinten bewegen.
kräftig gedrückt wird, wird automa-
9 Warnung
4. Das Bremspedal freigeben und
tisch die maximale Bremskraft ange-
die Zündung einschalten.
Beim regenerativen Bremsen
legt.
5. Das Bremspedal drücken und
leuchten die Bremsleuchten nicht.
Das Eingreifen des Bremsassisten-
gedrückt halten und den Schalter
Wenn nachfolgender Verkehr
ten ist durch ein Pulsieren im Brems-
j drücken.
gewarnt werden soll, das Brems-
pedal und einen größeren Wider-
pedal betätigen.
6. Das Bremspedal freigeben und
stand beim Drücken des Pedals zu
die Zündung ausschalten.
spüren.
Beim regenerativen Bremsen wird
Die Deaktivierung wird durch eine
Beständigen Druck auf dem Pedal
elektrische Energie von der Motor-
Meldung bestätigt und nach 15 Minu-
beibehalten, solange die Vollbrem-
bremse zurückgewonnen, die dann
ten aufgehoben. Um vorher zum
sung nötig ist. Die maximale Brems-
zum Laden der Hochvoltbatterie
normalen Betrieb zurückzukehren,
kraft wird beim Loslassen des Pedals
verwendet wird. Wenn die Hochvolt-
das Bremspedal betätigen und den
automatisch reduziert.
batterie voll geladen ist, kann die
Motor starten.
Bremsenergie-Rückgewinnung
beschränkt sein.
Berganfahrassistent
Störung
Wenn B ausgewählt ist, wird beim
Das System verhindert beim Anfah-
Eine Störung der elektrischen Park-
Freigeben des Gaspedals Energie
ren an Steigungen ein ungewolltes
bremse wird über eine Kontroll-
zurückgewonnen.
Zurückrollen des Fahrzeugs.
leuchte
k
und durch eine Meldung
Wenn das Bremspedal nach dem
im Fahrerinfodisplay angezeigt.
Anhalten an einer Steigung losgelas-
Fahrzeugmeldungen 3 82.
sen wird und bestimmte Steigungs-
Kontrollleuchte j blinkt: Elektrische
bedingungen erfüllt sind, bleiben die
Parkbremse ist nicht voll angezogen
Bremsen für weitere 2 Sekunden
bzw. gelöst. Bei Dauerblinken elektri-
eingeschaltet. Sobald das Fahrzeug
sche Parkbremse lösen und versu-
Fahrt aufnimmt, werden die Bremsen
chen, sie erneut zu betätigen.
automatisch gelöst.

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     4      5      6      7     ..