Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung - 5

 

  Index      Manuals     Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung

 

Search            copyright infringement  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     3      4      5      6     ..

 

 

 

Opel Mokka C (2022). Betriebsanleitung - 5

 

 

90
Beleuchtung
Nicht elektrische Fahrzeuge
Landstraßenlicht
Matrix-LED-Scheinwerfer
0 : Vordersitze besetzt
Das Matrix-LED-Scheinwerfersystem
1 : Alle Sitze besetzt
enthält verschiedene LEDs in jedem
2 : Alle Sitze besetzt und Laderaum
Scheinwerfer zur Steuerung der
beladen
Funktionen des adaptiven Fahrlichts.
3 : Fahrersitz besetzt und Laderaum
beladen
Die Lichtverteilung und -intensität
werden je nach Lichtverhältnissen,
Elektrofahrzeug
Straßentyp und Fahrsituation varia-
0 : Vordersitze besetzt
Wird beim Fahren in ländlichen
bel eingestellt. Das Fahrzeug passt
1 : Alle Sitze belegt, Laderaum bela-
Gebieten automatisch bei Geschwin-
die Scheinwerfer automatisch der
den oder unbeladen
digkeiten über 50 km/h aktiviert. Die
Situation an, um optimale Leuchtleis-
2 : Fahrersitz besetzt und Laderaum
Ausleuchtung der eigenen Fahrbahn
tung für den Fahrer zu ermöglichen.
beladen
und des Fahrbahnrands wird ange-
3 : Nicht verwendet
Die Funktion des adaptiven Fahrlichts
passt. Entgegenkommende und
und der Matrix-LED-Scheinwerfer
vorausfahrende Fahrzeuge werden
können im Fahrzeugpersonalisie-
nicht geblendet.
Scheinwerfer bei
rungsmenü deaktiviert bzw. aktiviert
Auslandsfahrt
werden.
Stadtlicht
Die Scheinwerfer müssen für Fahrten
Fahrzeugpersonalisierung 3 84.
in Ländern mit Linksverkehr nicht neu
Info-Display 3 80.
eingestellt werden.
Das blendfreie Fernlicht der Matrix-
LED Scheinwerfer ist nur verfügbar,
Tagfahrlicht
wenn der Lichtschalter in Position
Das Tagfahrlicht erhöht die Sichtbar-
AUTO ist.
keit des Fahrzeugs bei Tag.
Wird automatisch bei Geschwindig-
keiten bis ca. 50 km/h aktiviert. Der
Automatische Lichtsteuerung 3 88.
Lichtstrahl ist breit und symmetrisch.
Beleuchtung
91
Abbiegelicht
Diese Funktion ist bei einer
Geschwindigkeit zwischen 40 und
70 km/h aktiviert.
Blendfreies Fernlicht
9 Warnung
Jede LED auf der rechten bzw. linken
Seite wird entsprechend der
Das blendfreie Fernlicht kann
Beim Abbiegen mit bis zu 40 km/h
Verkehrslage speziell zu- oder
andere Verkehrsteilnehmer blen-
aktiviert. Der Scheinwerfer besteht
ausgeschaltet. Das sorgt für die best-
den, wenn das Fahrzeug in einem
aus einzelnen LEDs, die den Fahr-
mögliche Lichtverteilung, ohne dass
Land mit Verkehr auf der anderen
weg ausleuchten. Diese LEDs
Verkehrsteilnehmer geblendet
Seite gefahren wird, d. h. wenn ein
werden abhängig vom Lenkeinschlag
werden.
für Rechtsverkehr ausgelegtes
oder der Aktivierung der Blinker
Fahrzeug in einem Land mit Links-
Bei Geschwindigkeiten über 45 km/h
ausgelöst.
verkehr gefahren wird, oder ein für
wird das blendfreie Fernlicht automa-
Kurvenlicht
Linksverkehr ausgelegtes Fahr-
tisch eingeschaltet. Bei Geschwindig-
zeug in einem Land mit Rechts-
keiten unter 35 km/h wird es automa-
verkehr.
tisch ausgeschaltet, das System
bleibt jedoch aktiv.
Die Funktion des blendfreien
Fernlichts deaktivieren, wenn das
Schnellstraßenmodus
Fahrzeug in einem Land mit
Verkehr auf der anderen Seite
gefahren wird!
Je nach Lenkwinkel und Geschwin-
digkeit werden spezielle LED zusätz-
Beim Fahren bei Dunkelheit aktiviert
lich eingeschaltet, um in Kurven das
das System das blendfreie Fernlicht.
Scheinwerferlicht zu verbessern.
92
Beleuchtung
Wird bei einer Geschwindigkeit über
Warnblinker
Blinker
105 km/h automatisch aktiviert. Die
Leuchtweite wird an die höhere Auto-
bahngeschwindigkeit angepasst.
Ohne Gegenverkehr wird die Sicht
auf der Fahrzeugseite erhöht. Bei
vorausfahrenden Fahrzeugen bzw.
beim Überholen wird der andere
Verkehrsteilnehmer weniger geblen-
det.
Störung im LED-
Scheinwerfersystem
Wenn das System eine Störung im
LED-Scheinwerfersystem erkennt,
Wird durch Drücken von c bedient.
nach oben
: Blinker rechts
wählt es eine voreingestellte Position
nach unten : Blinker links
Bei einer Notbremse mit starker
aus, damit der Gegenverkehr nicht
Bremsenbetätigung wird automatisch
Beim Bewegen des Blinkerhebels ist
geblendet wird. Im Fahrerinfodisplay
der Warnblinker aktiviert. Sobald das
an einer Stelle ein Widerstand spür-
wird eine Warnung angezeigt.
Fahrzeug wieder beschleunigt wird,
bar (Widerstandspunkt).
wird der Warnblinker automatisch
Wenn der Blinkerhebel über den
ausgeschaltet.
Widerstandspunkt bewegt wird, blinkt
das Blinklicht permanent. Das Blink-
licht wird deaktiviert, indem das Lenk-
rad in die Gegenrichtung oder der
Blinkerhebel manuell in die Mittelstel-
lung bewegt wird.
93
Beleuchtung
Nach 20 Sekunden wird die Laut-
Lichtschalter in Stellung AUTO: Beim
Die Nebelschlussleuchte wird deakti-
stärke des Tonsignals erhöht, wenn
Einschalten der Nebelscheinwerfer
viert, wenn ein Anhänger gezogen
die Geschwindigkeit über 80 km/h
werden die Scheinwerfer automa-
wird oder ein Stecker in der Steck-
liegt.
tisch eingeschaltet.
dose steckt; z. B. bei Verwendung
eines Fahrradträgers.
Wenn der Blinkerhebel kurz vor dem
Widerstandspunkt gehalten wird,
Nebelschlussleuchte
blinkt das Blinklicht temporär. Die
Parklicht
Blinker blinken, bis der Blinkerhebel
losgelassen wird.
Für dreimaliges Blinken den Blinker-
hebel kurz antippen, ohne den Wider-
standspunkt zu überschreiten.
Nebelscheinwerfer
Wird durch Drücken von H bedient.
Beim Parken des Fahrzeugs kann auf
Lichtschalter in Stellung AUTO: Beim
einer Seite ein Parklicht eingeschaltet
Einschalten der Nebelschlussleuchte
werden:
werden die Scheinwerfer automa-
tisch eingeschaltet.
1. Zündung ausschalten.
Lichtschalter in Stellung 8: Die
2. Den Hebel ganz nach oben (Park-
Nebelschlussleuchte kann nur
licht rechts) bzw. nach unten
gemeinsam mit den Nebelscheinwer-
(Parklicht links) drücken.
Wird durch Drücken von > bedient.
fern eingeschaltet werden.
94
Beleuchtung
Bestätigung durch Signalton und die
Innenbeleuchtung
Innenlicht
entsprechende Blinkerkontroll-
leuchte.
Instrumententafelbeleuch-
tung
Rückfahrlicht
Das Rückfahrlicht leuchtet auf, wenn
der Rückwärtsgang eingelegt wird.
Beschlagene
Leuchtenabdeckungen
Die Innenseite des Leuchtengehäu-
ses kann bei schlechten, nasskalten
Witterungsverhältnissen, starkem
Kippschalter betätigen:
Regen oder nach der Wagenwäsche
kurzzeitig beschlagen. Der Beschlag
;
: automatisches Ein-
verschwindet schnell von selbst. Zur
und Ausschalten
Unterstützung die Scheinwerfer
Bei eingeschalteter Außen-
§ drücken : ein
einschalten.
beleuchtung kann die Helligkeit
2 drücken : aus
folgender Leuchten angepasst
Hinweis
werden:
Bei einem Unfall mit Airbagauslö-
● Instrumententafelbeleuchtung
sung wird die Innenbeleuchtung
● Info-Display
automatisch eingeschaltet.
● Beleuchtete Schalter und
Bedienelemente
Das Daumenrädchen F drehen und
halten, bis die gewünschte Helligkeit
erreicht ist.
Beleuchtung
95
Beim Öffnen der Fahrertür werden
Leselicht
Lichtfunktionen
darüber hinaus folgende Leuchten
eingeschaltet:
Beleuchtung beim
● Beleuchtung einiger Schalter
Einsteigen
● Fahrerinfodisplay
Willkommensbeleuchtung
● Türfachleuchten
Beim Entriegeln des Fahrzeugs mit
der Funkfernbedienung leuchten
Beleuchtung beim
bestimmte oder alle der folgenden
Aussteigen
Leuchten kurzzeitig auf:
Beim Ausschalten der Zündung
● Scheinwerfer
werden folgende Leuchten einge-
● Innenbeleuchtung
schaltet:
Die Anzahl der eingeschalteten
● Scheinwerfer
Wird durch Drücken von z bedient.
Leuchten hängt von der Umgebungs-
● Innenbeleuchtung
helligkeit ab.
Beleuchtung in den
● Mittelkonsolenbeleuchtung
Die Beleuchtung wird beim Einschal-
Sonnenblenden
ten der Zündung automatisch ausge-
Sie werden nach einer Zeitverzöge-
schaltet.
rung automatisch ausgeschaltet.
Leuchtet auf, wenn die Abdeckung
Diese Funktion ist nur bei Dunkelheit
geöffnet wird.
Losfahren 3 110.
verfügbar.
Diese Funktion kann in der Fahrzeug-
personalisierung aktiviert oder deak-
Fahrzeugpositionsbeleuch-
tiviert werden.
tung
Fahrzeugpersonalisierung 3 84.
Diese Funktion erleichtert das Auffin-
den des Fahrzeugs mit der Fernsteu-
erung, beispielsweise bei geringer
96
Beleuchtung
Umgebungshelligkeit. Die Schein-
werfer werden eingeschaltet und die
Blinker blinken 10 Sekunden lang.
b an der Fernsteuerung drücken.
Umgebungsausleuchtung
Die Umgebungsausleuchtung
ermöglicht das Einschalten des
Standlichts, des Abblendlichts und
der Kennzeichenleuchte über die
Fernbedienung.
D an der Fernbedienung drücken,
um die Umgebungsausleuchtung
einzuschalten.
Ein zweites Mal auf D drücken, um
die Umgebungsausleuchtung auszu-
schalten.
Batterieentladeschutz
Um ein Entladen der Fahrzeug-
batterie bei ausgeschalteter Zündung
zu verhindern, werden einige Innen-
leuchten nach einer bestimmten Zeit
automatisch ausgeschaltet.
Klimatisierung
97
roter Bereich
: wärmer
Klimatisierung
Klimatisierungssysteme
blauer Bereich
: kälter
Heizung und Belüftung
Die Heizleistung setzt erst voll ein,
wenn der Motor seine normale
Klimatisierungssysteme
97
Betriebstemperatur erreicht hat.
Heizung und Belüftung
97
Klimaanlage
98
Luftverteilung
Elektronische Klimatisierungs-
w : zur Windschutzscheibe und zu
automatik
100
den vorderen Seitenscheiben
Zuheizer
104
> : zum Kopfbereich über die
Vortemperierung
104
Regler für:
verstellbaren Belüftungsdüsen
Belüftungsdüsen
106
● Temperatur
:
y : zum Fußraum und zur Wind-
Verstellbare Belüftungsdüsen . 106
schutzscheibe
Starre Belüftungsdüsen
106
● Luftverteilung w, > und y
Wartung
107
● Gebläsegeschwindigkeit E
Alle Kombinationen sind möglich.
Lufteinlass
107
● Entfeuchtung und Enteisung $
Gebläsegeschwindigkeit
Regelmäßiger Betrieb
107
Service
107
● Heckscheibenheizung und
Luftstrom durch Drehen von Z auf die
beheizbare Außenspiegel f
gewünschte Geschwindigkeit einstel-
● Sitzheizung "
len.
Heckscheibenheizung 3 25.
Rechts herum
: erhöhen
Linksherum
: verringern
Heizbare Außenspiegel 3 22.
Sitzheizung 3 31.
Temperatur
Temperatur durch Drehen von
:
auf die gewünschte Temperatur
einstellen.
98
Klimatisierung
Entfeuchtung und Enteisung
Die Änderung mancher Einstellungen
Klimaanlage
wird kurz im Info-Display angezeigt.
Aktivierte Funktionen werden durch
die LED in der entsprechenden Taste
angezeigt.
Temperatur
Temperatur durch Drehen von
:
$ drücken: Die Luftverteilung
Regler für:
auf die gewünschte Temperatur
wird in Richtung Windschutz-
einstellen.
● Temperatur
:
scheibe gerichtet.
roter Bereich
: wärmer
● Luftverteilung w, x und y
Temperaturregler
:
auf die
blauer Bereich
: kälter
wärmste Stufe stellen.
● Gebläsegeschwindigkeit E
Die Heizleistung setzt erst voll ein,
Gebläsegeschwindigkeit E auf
● Entfeuchtung und Enteisung $
wenn der Motor seine normale
die höchste Stufe stellen.
● Kühlung A/C
Betriebstemperatur erreicht hat.
Heckscheibenheizung f
● Umluftbetrieb
n
Luftverteilung
einschalten.
● Heckscheibenheizung und
Seitliche Belüftungsdüsen nach
w : zur Windschutzscheibe und zu
beheizbare Außenspiegel f
Bedarf öffnen und auf die Seiten-
den vorderen Seitenscheiben
● Sitzheizung "
scheiben richten.
x : zum Kopfbereich über die
Heckscheibenheizung 3 25.
verstellbaren Belüftungsdüsen
y : zum Fußraum und zur Wind-
Heizbare Außenspiegel 3 22.
schutzscheibe
Sitzheizung 3 31.
Alle Kombinationen sind möglich.
Klimatisierung
99
Gebläsegeschwindigkeit
Die Klimaanlage kühlt und entfeuch-
Zum Einschalten des Umluftbetriebs
tet (trocknet), sobald die Außentem-
n
drücken. Die LED in der Taste
Luftstrom durch Drehen von E auf
peratur knapp über dem Gefrierpunkt
leuchtet auf, um die Aktivierung anzu-
die gewünschte Geschwindigkeit
liegt. Daher kann sich Kondenswas-
zeigen.
einstellen.
ser bilden, das an der Fahrzeugunter-
Zum Ausschalten des Umluftbetriebs
Rechts herum
:
erhöhen
seite austritt.
n
noch einmal drücken.
Linksherum
:
verringern
Wenn keine Kühlung oder Trocknung
gewünscht wird, die Kühlung aus
Kühlung A/C
9 Warnung
Gründen der Kraftstoffersparnis
ausschalten.
Das eingeschaltete Umluftsystem
Eine aktivierte Kühlung kann Auto-
vermindert den Luftaustausch.
stopps verhindern.
Beim Betrieb ohne Kühlung nimmt
die Luftfeuchtigkeit zu, die Schei-
Stopp-Start-Automatik 3 113.
ben können von innen beschla-
Umluftsystem
gen. Die Qualität der Innenraum-
luft nimmt mit der Zeit ab, dies
kann bei den Fahrzeuginsassen
zu Ermüdungserscheinungen
führen.
Bei warmer und sehr feuchter Umge-
bungsluft kann die Windschutz-
A/C drücken, um die Kühlung einzu-
scheibe von außen beschlagen,
schalten. Die LED in der Taste leuch-
wenn ein kühler Luftstrom darauf
tet auf, um die Aktivierung anzuzei-
gerichtet wird. Wenn die Windschutz-
gen. Die Kühlung funktioniert nur bei
scheibe von außen beschlägt, Schei-
laufendem Motor und eingeschalte-
benwischer einschalten und w deak-
tem Gebläse.
tivieren.
A/C erneut drücken, um die Kühlung
auszuschalten.
100
Klimatisierung
Maximale Kühlung
Entfeuchtung und Enteisung der
Wird die Taste à während eines
Scheiben
Autostopps gedrückt, so wird der
Motor automatisch wieder gestartet.
Stopp-Start-Automatik 3 113.
Elektronische Klimatisie-
rungsautomatik
Fenster kurz öffnen, damit die erhitzte
Luft schnell entweichen kann.
$ drücken: Die Luftverteilung
● Die Kühlung A/C einschalten.
wird in Richtung Windschutz-
scheibe gerichtet.
n
drücken, um die Umluftfunk-
tion einzuschalten.
Temperaturregler
:
auf die
wärmste Stufe stellen.
● Zur Luftverteilung auf x drücken.
Falls nötig die Kühlung A/C
● Temperaturregler
:
auf die
Regler für:
einschalten.
kälteste Stufe stellen.
● Temperatur
:
Heckscheibenheizung f
● Gebläsegeschwindigkeit E auf
● MENU öffnet das Klimatisie-
einschalten.
die höchste Stufe stellen.
rungsmenü im Info-Display
Seitliche Belüftungsdüsen nach
● Alle Düsen öffnen.
● Gebläsegeschwindigkeit E
Bedarf öffnen und auf die Seiten-
Heckscheibenheizung 3 25.
scheiben richten.
● Automatikmodus AUTO
Heizbare Außenspiegel 3 22.
Hinweis
● Kühlung A/C
Wird bei laufendem Motor à
● Manueller Umluftbetrieb
n
gedrückt, so kann kein Autostopp
● Entfeuchtung und Enteisung $
durchgeführt werden, bis die Taste
à erneut gedrückt wird.
Klimatisierung
101
● Heckscheibenheizung und
Menü der Klimatisierungseinstel-
Automatikbetrieb AUTO
beheizbare Außenspiegel f
lungen
● Sitzheizung "
Heckscheibenheizung 3 25.
Heizbare Außenspiegel 3 22.
Sitzheizung 3 31.
Im Automatikmodus werden die
Grundeinstellung für maximalen
Temperatur, die Gebläsegeschwin-
Komfort:
digkeit und die Luftverteilung automa-
tisch geregelt.
Auf AUTO drücken, um die Luft-
verteilung und die Gebläsege-
Aktivierte Funktionen werden durch
schwindigkeit automatisch zu
die LED im entsprechenden Bedien-
regeln.
element angezeigt.
Alle Belüftungsdüsen öffnen, um
Die elektronische Klimatisierungsau-
Auf MENU drücken, um folgende
eine optimierte Luftverteilung im
tomatik ist nur bei laufendem Motor
Klimatisierungsfunktionen manuell
Automatikbetrieb zu garantieren.
voll betriebsbereit.
einzustellen:
Für optimale Kühlung und
● Luftverteilung w, x und y
Entfeuchtung muss die Klima-
● Gebläsegeschwindigkeit E
anlage eingeschaltet sein. Zum
● Temperatur
:
Einschalten der Klimaanlage auf
A/C drücken. Die LED in der
● Kühlung A/C
Taste zeigt die Aktivierung an.
● Automatikmodus AUTO
Die Temperaturvoreinstellung
Das Klimatisierungsmenü kann auch
über den linken oder rechten
im Info-Display angezeigt werden.
Drehknopf festlegen. Die
Info-Display 3 80.
empfohlene Temperatur ist
22 °C.
102
Klimatisierung
Manuelle Einstellungen
Zur Rückkehr in den Automatikmodus
Zur Rückkehr zur automatischen Luft-
auf AUTO drücken.
verteilung auf AUTO drücken.
Die Klimatisierungseinstellungen
können durch Aktivierung der folgen-
Luftverteilung w, x, y
Temperaturvorwahl
:
den Funktionen geändert werden:
Gebläsegeschwindigkeit E
Die Temperaturvoreinstellung über
den linken oder rechten Drehknopf
auf den gewünschten Wert einstellen.
Die empfohlene Temperatur beträgt
22 °C. Die Temperatur wird im
Display und im Menü der Klimatisie-
Zum Öffnen des Menüs auf MENU
rungseinstellungen angezeigt.
drücken.
Ist eine Mindesttemperatur Lo einge-
Im Info-Display berühren:
Luftstrom durch Drehen des Dreh-
stellt, läuft die Klimatisierung mit
knopfs auf die gewünschte
w : zur Windschutzscheibe und zu
maximaler Kühlung, falls die Kühlung
Geschwindigkeit einstellen. Die
den vorderen Seitenscheiben
A/C eingeschaltet ist.
Gebläsedrehzahl kann auch im Menü
x : zum Kopfbereich und über
Bei Einstellung der Höchsttemperatur
Klimatisierungseinstellungen geän-
verstellbare Belüftungsdüsen
Hi arbeitet die Klimatisierung mit
dert werden. Zum Öffnen des Menüs
zu den Rücksitzen
maximaler Heizleistung.
auf MENU drücken.
y : zum vorderen und hinteren
Fußraum und zur Windschutz-
Hinweis
Drehknopf ganz nach links drehen:
scheibe
Wenn A/C eingeschaltet ist, kann
Gebläse und Kühlung werden ausge-
eine Verringerung der eingestellten
schaltet.
Kabinentemperatur dazu führen,
Klimatisierung
103
dass der Motor aus einem automa-
Die Klimaanlage kühlt und entfeuch-
n
erneut drücken, um den Umluft-
tischen Stopp wieder startet oder ein
tet (trocknet) ab einer bestimmten
betrieb auszuschalten.
automatischer Stopp verhindert
Außentemperatur. Daher kann sich
wird.
Kondenswasser bilden, das an der
9 Warnung
Fahrzeugunterseite austritt.
Stopp-Start-Automatik 3 113.
Wenn keine Kühlung oder Trocknung
Das eingeschaltete Umluftsystem
Klimaanlage A/C
gewünscht wird, die Kühlung aus
vermindert den Luftaustausch.
Gründen der Kraftstoffersparnis
Beim Betrieb ohne Kühlung nimmt
ausschalten.
die Luftfeuchtigkeit zu und die
Scheiben können von innen
Manueller Umluftbetrieb
n
beschlagen. Die Qualität der
Innenraumluft nimmt mit der Zeit
ab, was bei den Insassen Ermü-
dungserscheinungen hervorrufen
kann.
Bei warmer und sehr feuchter Umge-
bungsluft kann die Windschutz-
scheibe von außen beschlagen,
wenn ein kühler Luftstrom darauf
gerichtet wird. Wenn die Windschutz-
A/C drücken, um die Kühlung einzu-
scheibe von außen beschlägt, Schei-
schalten. Die LED in der Taste leuch-
benwischer einschalten und w deak-
tet auf, um die Aktivierung anzuzei-
gen. Die Kühlung ist nur bei laufen-
tivieren.
dem Motor und eingeschaltetem
Zum Einschalten des Umluftbetriebs
Klimatisierungsgebläse funktions-
n
drücken. Die LED in der Taste
fähig.
leuchtet auf, um die Aktivierung anzu-
zeigen.
A/C erneut drücken, um die Kühlung
auszuschalten.
104
Klimatisierung
Entfeuchtung und Enteisung der
Hinweis
Vortemperierung
Scheiben $
Wird bei laufendem Motor à
Die Vortemperierung erwärmt den
gedrückt, so kann kein Autostopp
Fahrzeuginnenraum oder belüftet ihn
durchgeführt werden, bis die Taste
mit Umgebungsluft.
à erneut gedrückt wird.
Die Vortemperierung kann über das
Wird die Taste à während eines
Info-Display oder über die
Autostopps gedrückt, so wird der
MyOpel App programmiert werden.
Motor automatisch wieder gestartet.
Hinweis
Stopp-Start-Automatik 3 113.
$ drücken. Die LED in der Taste
Bei Fahrzeugen ohne integriertes
leuchtet auf, um die Aktivierung
Navigationssystem ist die Vortem-
Deaktivierung der elektronischen
anzuzeigen.
perierung nur über die MyOpel App
Klimatisierungsautomatik
verfügbar.
Temperatur und Luftverteilung
Kühlung, Gebläse und Automatik-
stellen sich automatisch ein; das
modus können ausgeschaltet
Hinweis
Gebläse läuft auf einer hohen
werden, indem einer der Drehknöpfe
Die Vortemperierung wird nur bei
Stufe.
linksherum gedreht wird.
ausgeschalteter Zündung und
Bei Bedarf A/C drücken, um die
Die Aktivierung erfolgt durch
verriegeltem Fahrzeug aktiviert.
Klimaanlage einzuschalten.
Einschalten des Gebläses oder
Wenn der Ladezustand der Hoch-
Heckscheibenheizung f
Drücken auf AUTO.
voltbatterie unter 50 % beträgt, wird
die Vortemperierung nicht aktiviert.
einschalten.
Um zum vorigen Modus zurück-
Zuheizer
Wenn die Heizung/Belüftung zur
wiederholten Aktivierung program-
zukehren, erneut auf $ drücken.
Elektrische Zusatzheizung
miert ist und ohne Betätigung des
Zur Rückkehr in den Automatik-
Fahrzeugs zweimal hintereinander
modus auf AUTO drücken.
Quickheat ist eine elektrische Zusatz-
aktiviert wurde, wird die Program-
Heckscheibenheizung 3 25.
heizung für eine automatische,
mierung deaktiviert.
schnellere Erwärmung des Fahrgast-
Heizbare Außenspiegel 3 22.
raums.
Klimatisierung
105
Einstellen des Timers
Die Heizung/Belüftung startet ca.
45 Minuten vor der programmierten
Hinweis
Zeit und wird danach noch
Mehrere Timer können program-
zehn Minuten aufrecht erhalten.
miert und gespeichert werden. Es
empfiehlt sich, die Vortemperierung
für einen Zeitpunkt zu programmie-
ren, zu dem das Fahrzeug an eine
Ladequelle angeschlossen ist, um
die langfristige Leistung der Hoch-
voltbatterie zu optimieren.
=
wählen.
+ berühren, um einen neuen Timer
festzulegen.
--:-- berühren.
MENU drücken.
Uhrzeit und Tag eingeben.
OPTIONEN berühren.
Zum Bestätigen der Einstellungen
A drücken.
ON drücken, um den Timer zu akti-
vieren.
Um einen Timer zu löschen, oben im
Info-Display f drücken und den
gewünschten Timer löschen.
Den Löschvorgang bestätigen.
106
Klimatisierung
Äußere Belüftungsdüsen an der
Belüftungsdüsen
9 Warnung
Instrumententafel
Verstellbare
Keine Gegenstände an den
Belüftungsdüsen
Lamellen der Belüftungsdüsen
anbringen. Gefahr von Beschädi-
Mittlere Belüftungsdüsen in der
gung und Verletzung bei einem
Instrumententafel
Unfall.
Starre Belüftungsdüsen
Weitere Belüftungsdüsen befinden
sich unterhalb von Windschutz-
scheibe und Seitenscheiben sowie im
Fußraum.
Richtung des Luftstroms durch
Kippen und Schwenken der Lamellen
einstellen.
Zum Schließen der Belüftungsdüse
die Lamellen nach außen schwen-
ken.
Richtung des Luftstroms durch
Kippen und Schwenken der Lamellen
Bei eingeschalteter Kühlung müssen
einstellen.
mindestens zwei Belüftungsdüsen
geöffnet sein.
Zum Schließen der Belüftungsdüse
die Lamellen nach innen schwenken.
Klimatisierung
107
Wartung
Regelmäßiger Betrieb
Um eine gleichbleibend gute Funktion
Lufteinlass
zu gewährleisten, muss die Kühlung
einmal im Monat unabhängig von
Witterung und Jahreszeit einige
Minuten eingeschaltet werden. Bei zu
niedriger Außentemperatur ist ein
Betrieb mit Kühlung nicht möglich.
Service
Für eine optimale Kühlleistung wird
empfohlen, ab dem dritten Jahr nach
der Erstanmeldung des Fahrzeugs
die Klimaanlage jährlich zu kontrollie-
ren. Das schließt Folgendes ein:
Der Lufteinlass im Motorraum außen
● Funktions- und Drucktest
vor der Windschutzscheibe muss zur
● Funktion der Heizung
Luftzufuhr frei sein. Gegebenenfalls
● Dichtheitsprüfung
Laub, Schmutz oder Schnee entfer-
nen.
● Kontrolle der Antriebsriemen
● Ablauf von Kondensator und
Verdampfer reinigen
● Leistungskontrolle
108
Fahren und Bedienung
Elektronisch gesteuerte
Erweiterte Einparkhilfe
156
Fahren und
Fahrprogramme
125
Toter-Winkel-Warnung
162
Bedienung
Störung
125
Rückfahrkamera
164
Stromunterbrechung
126
Verkehrszeichen-Assistent
167
Spurhalteassistent
169
Schaltgetriebe
126
Erweiterter Spurhalteassistent
171
Antriebssysteme
127
Fahrhinweise
109
Fahreralarmierung
174
Fahrmodi
127
Kontrolle über das Fahrzeug ... 109
Laden
175
Lenken
109
Bremsen
128
Allgemeine Informationen
175
Notfälle
109
Antiblockiersystem
128
Ladearten
176
Parkbremse
128
Starten
110
Ladekabel
177
Bremsassistent
131
Einfahren
110
Programmiertes Laden
184
Berganfahrassistent
131
Zündschlossstellungen
110
Ladestatus
185
Regeneratives Bremsen
131
An- / Aus-Schalter
110
Kraftstoffe
186
Motor anlassen
112
Fahrsysteme
132
Kraftstoffe für Otto-Motoren
186
Schubabschaltung
113
Elektronische
Kraftstoffe für Dieselmotoren ... 187
Stopp-Start-System
113
Stabilitätsregelung und
Tanken
188
Fahrzeug abstellen
116
Traktionskontrolle
132
Kraftstoffverbrauch, CO2-
Sport-Modus
133
Motorabgase
117
Emissionen
189
Abgasfilter
117
Fahrerassistenzsysteme
134
Anhängerzugvorrichtung
190
Katalysator
117
Geschwindigkeitsregler
134
Allgemeine Informationen
190
AdBlue
118
Geschwindigkeitsbegrenzer
136
Fahrverhalten, Fahrhinweise ... 190
Adaptiver Geschwindigkeitsreg-
Elektrische Antriebseinheit
121
Anhängerbetrieb
191
ler
138
Bedienung
121
Auffahrwarnung
146
Automatikgetriebe
123
Aktive Gefahrenbremsung
147
Getriebe-Display
123
Automatisches Bremsen nach
Gangwahl
123
Kollision
150
Manuell-Modus
125
Vorderer Fußgängerschutz
151
Parkhilfe
152
Fahren und Bedienung
109
Fahrhinweise
Lenken
Wenn das Fahrzeug durch
Bei ausgefallener Lenkunterstützung
Wasser- oder Brandeinwirkung
Kontrolle über das
durch eine Motorabschaltung oder
beschädigt oder einer solchen
eine Systemstörung kann das Fahr-
Einwirkung ausgesetzt wurde,
Fahrzeug
zeug gelenkt werden, allerdings mit
darf es nicht bewegt werden und
Nie mit abgestelltem Motor rollen
höherem Kraftaufwand.
muss so bald wie möglich von
einer Fachkraft untersucht
Viele Systeme funktionieren dann
werden.
nicht (z. B. Bremskraftverstärker,
Notfälle
Servolenkung). Sie gefährden sich
und andere.
9 Warnung
Während eines Autostopps funktio-
Schäden an der Hochvoltbatterie
nieren alle Systeme.
oder dem Hochvoltsystem können
Stopp-Start-Automatik 3 113.
ein Risiko durch Stromschlag,
Überhitzung oder Feuer verursa-
Pedale
chen.
Um den vollen Pedalweg zu gewähr-
Wenn das Fahrzeug beschädigt
leisten, dürfen im Bereich der Pedale
wurde oder in eine Kollision mitt-
keine Fußmatten liegen.
lerer bis schwerer Intensität verwi-
Nur Fußmatten verwenden, die richtig
ckelt war, muss es so bald wie
passen und durch die Halterungen
möglich von einer Fachkraft unter-
auf der Fahrerseite befestigt sind.
sucht werden. Bis zum Ausführen
der technischen Untersuchung
muss das Fahrzeug im Freien und
in einem Abstand von mindestens
5 Meter zu Gebäuden oder
entflammbaren Gegenständen
abgestellt werden.
110
Fahren und Bedienung
Lenkradsperre
Starten
Schlüssel aus dem Zündschloss
Einfahren
ziehen und Lenkrad drehen, bis es
Während der ersten Fahrten nicht
einrastet.
unnötig scharf bremsen.
9 Gefahr
Während der ersten Fahrt kann es zu
Rauchentwicklung kommen, da
Den Schlüssel nie während der
Wachs und Öl aus der Abgasanlage
Fahrt vom Zündschloss abziehen,
verdampft. Das Fahrzeug nach der
da dies die Lenkradsperre akti-
ersten Fahrt im Freien abstellen und
viert.
Dämpfe nicht einatmen.
Solange das Fahrzeug eingefahren
0
:
Zündung aus: Einige Funktionen
An- / Aus-Schalter
wird, kann der Kraftstoff- und Motor-
bleiben aktiv, bis der Schlüssel
ölverbrauch höher sein.
abgezogen oder die Fahrertür
Darüber hinaus kann der Reinigungs-
geöffnet wird, sofern die Zündung
vorgang des Abgasfilters öfter statt-
bereits eingeschaltet war
finden.
1
:
Zündung ein, Zubehörmodus:
Die Zündung ist eingeschaltet,
Abgasfilter 3 117.
der Dieselmotor glüht vor, die
Kontrollleuchten leuchten auf
Zündschlossstellungen
und die meisten elektrischen
Funktionen sind funktionsfähig
Schlüssel drehen:
2
:
Motor anlassen: Schlüssel
loslassen, sobald der Motor
gestartet wurde
Der elektronische Schlüssel muss
sich im Fahrzeug befinden.

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..     3      4      5      6     ..