Opel Crossland (2021). Betriebsanleitung - 2

 

  Index      Manuals     Opel Crossland (2021). Betriebsanleitung

 

Search            copyright infringement  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..      1      2      3      ..

 

 

 

Opel Crossland (2021). Betriebsanleitung - 2

 

 

28
Schlüssel, Türen, Fenster
Manuelles Verriegeln
Zum Verriegeln der anderen Türen
Zurückschlagen der Verriegelungen,
zuerst die schwarze Abdeckung
das Aufleuchten von h auf der Instru-
entfernen. Dazu einen Schlüssel
mententafel, ein akustisches Signal
einführen und rechtsherum drehen.
und die Anzeige einer entsprechen-
den Meldung signalisiert.
Den Schlüssel in die Aussparung
einführen und die Sperre zur Seite
schieben.
Den Schlüssel entnehmen und die
schwarze Abdeckung wieder anbrin-
gen.
Die Tankklappe und die Heckklappe
werden möglicherweise nicht verrie-
gelt.
Zum manuellen Verriegeln der
Fahrertür den Schlüssel in den
Automatische Betätigung
Schließzylinder stecken und drehen.
der Zentralverriegelung
Die Funktion kann dauerhaft aktiviert
Automatische Betätigung der
oder deaktiviert werden. Bei einge-
Zentralverriegelung nach dem
schalteter Zündung Q drücken, bis
Losfahren
ein akustisches Signal ertönt und
Mit diesem System können die Türen
eine entsprechende Meldung ange-
automatisch verriegelt werden,
zeigt wird.
sobald die Fahrgeschwindigkeit
Beim Ausschalten der Zündung wird
10 km/h überschreitet.
der Systemstatus gespeichert.
Wenn eine der Türen oder der Lade-
raum geöffnet ist, funktioniert die
automatische Zentralverriegelung
nicht. Dies wird durch ein hörbares
Schlüssel, Türen, Fenster
29
Automatische Verriegelung nach
Mechanische Kindersicherung
Elektrische Kindersicherung
dem Entriegeln
Diese Funktion verriegelt kurz nach
dem Entriegeln mit der Fernbedie-
nung oder dem elektronischen
Schlüssel automatisch wieder alle
Türen, den Laderaum und die Tank-
klappe, sofern in der Zwischenzeit
keine Tür geöffnet wurde.
Kindersicherung
9 Warnung
Die Kindersicherung in den Hintertü-
Fernbedientes System zum Verhin-
Kindersicherung immer verwen-
ren mit einem Schlüssel in die hori-
dern des Öffnens der hinteren Türen
den, wenn Kinder auf den hinteren
zontale Position drehen. Die Tür kann
mit den Innentürgriffen.
Sitzen mitfahren.
anschließend von innen nicht geöff-
net werden.
Einschalten
Ô drücken. Die Kontrollleuchte in der
Zur Deaktivierung die Kinder-
Taste leuchtet auf, und eine Bestäti-
sicherung in die senkrechte Position
gungsmeldung wird angezeigt. Die
drehen.
Kontrollleuchte leuchtet, bis die
Kindersicherung ausgeschaltet wird.
Ausschalten
Taste Ô nochmals drücken. Die
Kontrollleuchte in der Taste erlischt,
und eine Bestätigungsmeldung wird
30
Schlüssel, Türen, Fenster
angezeigt. Die Kontrollleuchte leuch-
Schließen
Türen
tet, solange die Kindersicherung akti-
viert ist.
Laderaum
Heckklappe
Öffnen
Griff auf der Innenseite verwenden.
Beim Schließen nicht auf das Touch-
pad drücken, da die Heckklappe
sonst erneut entriegelt wird.
Zentralverriegelung 3 24.
Nach dem Entriegeln die Heckklap-
Allgemeine Hinweise für die
pentaste drücken und die Heckklappe
Betätigung der Heckklappe
öffnen.
9 Gefahr
Nicht mit offener oder angelehnter
Hecktür fahren, z. B. beim Trans-
port sperriger Gegenstände, es
Schlüssel, Türen, Fenster
31
Aktivierung
könnten giftige Abgase, die weder
Fahrzeugsicherung
zu sehen noch zu riechen sind, in
das Fahrzeug gelangen. Dies
Diebstahlsicherung
kann zu Bewusstlosigkeit und
sogar zum Tod führen.
9 Warnung
Nicht Einschalten, wenn sich
Achtung
Personen im Fahrzeug befinden!
Entriegeln von innen ist nicht
Um Beschädigungen zu vermei-
möglich.
den, vor dem Öffnen der Hecktür
prüfen, dass sich keine Hinder-
Das System sichert alle Türen. Damit
nisse wie etwa ein Garagentor im
das System aktiviert werden kann,
Bereich darüber befinden. Den
müssen alle Türen geschlossen sein.
Bewegungsbereich über und
N auf der Funkfernbedienung zwei-
hinter der Hecktür stets prüfen.
Beim Entriegeln des Fahrzeugs wird
mal innerhalb von 5 Sekunden
die mechanische Diebstahlsicherung
drücken.
Hinweis
ausgeschaltet. Mit der Zentralverrie-
Die Montage bestimmter schwerer
gelungstaste ist dies nicht möglich.
Diebstahlwarnanlage
Zubehörteile an der Heckklappe
kann dazu führen, dass die Heck-
Die Diebstahlwarnanlage beinhaltet
klappe nicht offen bleibt.
die Diebstahlsicherung.
Hinweis
Überwacht werden:
Bei niedrigen Außentemperaturen
● Türen, Heckklappe, Motorhaube
öffnet sich die Hecktür möglicher-
● Fahrgastraum einschließlich
weise nicht vollständig. In diesem
angeschlossener Laderaum
Fall die Heckklappe manuell bis zur
normalen Endstellung anheben.
● Neigung des Fahrzeugs, z. B. ob
es angehoben wird
● Zündung
32
Schlüssel, Türen, Fenster
Aktivierung
● Funkfernbedienung oder elektro-
Einschalten ohne Überwachung
nischer Schlüssel: direkt durch
des Fahrzeuginnenraums und
Alle Türen müssen geschlossen sein
zweimaliges Drücken innerhalb
der Fahrzeugneigung
und der elektronische Schlüssel des
von 5 Sekunden auf e.
elektronischen Schlüsselsystems
● Elektronisches Schlüsselsystem
darf sich nicht im Fahrzeug befinden.
mit aktivierter passiver Verriege-
Ansonsten kann das System nicht
lung: kurz nach passiver Verrie-
aktiviert werden.
gelung aktiviert.
Funkfernbedienung: selbstakti-
viert 30 Sekunden nach dem
Hinweis
Verriegeln des Fahrzeugs durch
Veränderungen des Fahrzeugin-
einmaliges Drücken auf e.
nenraums wie Sitzauflagen oder
offene Fenster können die Überwa-
Elektronisches Schlüsselsystem:
chung der Fahrgastzelle beeinträch-
Die Selbstaktivierung erfolgt
tigen.
30 Sekunden nachdem das Fahr-
zeug durch Drücken auf die
Markierung an einem der Außen-
Die Überwachung der Fahrgastzelle
türgriffe verriegelt wurde.
und der Fahrzeugneigung abschal-
ten, wenn Haustiere im Fahrzeug
zurückbleiben, da der Alarm durch
laute Ultraschallsignale oder Bewe-
gungen ausgelöst werden kann. Auch
ausschalten, wenn das Fahrzeug auf
einer Fähre oder einem Zug transpor-
tiert wird.
Schlüssel, Türen, Fenster
33
1. Heckklappe, Motorhaube und
Alarm
Fenster schließen.
Bei Auslösung ertönt die Alarmsirene,
2.
o
drücken. Die LED in der Taste
gleichzeitig blinken die Warnblinker.
o
leuchtet maximal 10 Minuten
Anzahl und Dauer der Alarmsignale
lang auf.
sind gesetzlich vorgeschrieben.
3. Türen schließen.
Die Diebstahlwarnanlage lässt sich
4. Diebstahlwarnanlage aktivieren.
durch Drücken auf c, durch Drücken
auf die Markierung an einem der
Eine Statusmeldung wird im Driver
Außentürgriffe (mit elektronischem
Information Center angezeigt.
Schlüsselsystem) oder durch
Funktionsweise
Einschalten der Zündung deaktivie-
ren.
Wenn die Diebstahlwarnanlage akti-
Elektronisches Schlüsselsystem:
Ein ausgelöster Alarm, der nicht vom
viert ist, blinkt die LED in der Taste
Beim Entriegeln des Fahrzeugs durch
Fahrer abgebrochen wurde, wird
o
Drücken auf die Markierung an einem
später durch die Warnblinker ange-
der Außentürgriffe wird auch die
Bei Störungen Hilfe einer Werkstatt in
zeigt. Beim nächsten Entriegeln des
Diebstahlwarnanlage deaktiviert.
Anspruch nehmen.
Fahrzeugs mit der Fernsteuerung
Der elektronische Schlüssel muss
blinken sie viermal schnell.
Ausschalten
sich außerhalb des Fahrzeugs in
Fahrzeugmeldungen 3 105.
einem Umkreis von ca. 1 m um die
Funkfernbedienung: Beim Entriegeln
entsprechende Türseite befinden.
Vor dem Abklemmen der Fahrzeug-
des Fahrzeugs durch Drücken der
batterie (z. B. bei Wartungsarbeiten)
Taste c wird auch die Diebstahlwarn-
Das System wird beim Entriegeln der
muss zuvor die Alarmsirene wie folgt
anlage deaktiviert.
Fahrertür mit dem Schlüssel oder mit
deaktiviert werden: Zündung ein- und
der Zentralverriegelungstaste im
ausschalten, anschließend die Fahr-
Fahrgastraum nicht deaktiviert.
zeugbatterie innerhalb von
15 Sekunden abklemmen.
34
Schlüssel, Türen, Fenster
Wegfahrsperre
Außenspiegel
Klappbare Spiegel
Das System ist Teil des Zündschlos-
ses und überprüft, ob das Fahrzeug
Asphärische Wölbung
mit dem verwendeten Schlüssel
Die Form des Spiegels lässt Gegen-
gestartet werden darf.
stände kleiner erscheinen. Dies
Die Wegfahrsperre wird nach dem
beeinflusst das Abschätzen von
Abziehen des Schlüssels aus dem
Entfernungen.
Zündschloss automatisch aktiviert.
Toter-Winkel-Warnung 3 179.
Hinweis
Radiofrequenz-Identifikation
Elektrisches Einstellen
(RFID)-Anhänger können Störun-
gen des Schlüssels verursachen.
Den Anhänger beim Starten des
Fahrzeugs nicht neben den Schlüs-
Zur Sicherheit von Fußgängern klap-
sel legen.
pen die Außenspiegel bei Anstoßen
aus ihrer Ausgangslage. Spiegel
Hinweis
durch leichten Druck auf das Spiegel-
Die Wegfahrsperre verriegelt nicht
gehäuse wieder einrasten.
die Türen. Fahrzeug deshalb nach
Verlassen immer verriegeln und
Diebstahlwarnanlage 3 24, 3 31
einschalten.
Die Spiegeltaste nach links oder
rechts schieben, um den gewünsch-
ten Außenspiegel auszuwählen.
Danach das Bedienelement schwen-
ken, um den Spiegel einzustellen.
Schlüssel, Türen, Fenster
35
Elektrisches Beiklappen
Beheizbare Spiegel
Innenspiegel
Manuelles Abblenden
Die Spiegeltaste nach hinten schie-
Wird durch Drücken von b bedient.
ben. Beide Außenspiegel werden
Die Heizung ist bei laufendem Motor
eingeklappt.
aktiv und wird nach kurzer Zeit auto-
Zur Reduzierung der Blendwirkung
Die Spiegeltaste erneut nach hinten
matisch abgeschaltet.
Hebel an der Unterseite des Spiegel-
schieben, um beide Außenspiegel
gehäuses verstellen.
Heckscheibenheizung 3 38.
wieder in die ursprüngliche Stellung
zu bringen.
Wurde ein elektrisch eingeklappter
Spiegel bereits manuell ausgeklappt,
wird durch Schieben der Spiegeltaste
nach hinten nur der andere Spiegel
elektrisch ausgeklappt.
36
Schlüssel, Türen, Fenster
Automatisches Abblenden
Fenster
dass sich die Systeme unerwartet
verhalten und / oder unerwartete
Windschutzscheibe
Nachrichten angezeigt werden.
Aufkleber auf der
Elektrische
Windschutzscheibe
Fensterbetätigung
Windschutzscheibenaufkleber wie
etwa Autobahnvignetten o.ä. nicht im
9 Warnung
Bereich des Innenspiegels anbrin-
gen. Andernfalls könnten die Abtast-
Vorsicht bei Betätigung der elek-
zone des Sensors und der Sichtbe-
trischen Fensterbetätigung.
reich der Kamera im Spiegelgehäuse
Verletzungsgefahr, vor allem für
beeinträchtigt werden.
Kinder.
Beim Fahren im Dunkeln wird die
Befinden sich Kinder auf den
Windschutzscheibe ersetzen
Blendwirkung folgender Fahrzeuge
Rücksitzen, die Kindersicherung
automatisch reduziert.
für die elektrische Fensterbetäti-
Achtung
gung einschalten.
Fenster nur unter Beobachtung
Wenn das Fahrzeug über einen
des Schließbereiches schließen.
Frontkamerasensor für die
Sicherstellen, dass nichts einge-
Fahrerassistenzsysteme verfügt,
klemmt werden kann.
ist es sehr wichtig, dass ein
Austausch der Windschutz-
scheibe genau nach den Opel-
Zündung einschalten, um die elektri-
Spezifikationen durchgeführt wird.
sche Fensterbetätigung zu benutzen.
Andernfalls funktionieren diese
Systeme möglicherweise nicht
richtig, und es besteht die Gefahr,
Schlüssel, Türen, Fenster
37
Schutzfunktion
Kindersicherung für hintere
Fenster
Trifft die Scheibe während der auto-
matischen Schließbewegung ober-
halb der Fenstermitte auf einen
Widerstand, wird sie sofort gestoppt
und wieder geöffnet.
Schutzfunktion umgehen
Bei Problemen mit der Schließfunk-
tion, beispielsweise bei Frost oder
ähnlichen Bedingungen, schalten Sie
die Zündung ein, ziehen Sie den
Schalter für das betreffende Fenster
Schalter bis zum ersten Einrastpunkt
betätigen, indem er zum Öffnen
und halten Sie den Schalter. Das
gedrückt bzw. zum Schließen gezo-
Fenster bewegt sich ohne aktivierte
gen wird.
Zur Deaktivierung der elektrischen
Schutzfunktion nach oben. Zum
Fensterbetätigung der Hintertüren
Leichtes Drücken bzw. Ziehen bis
Anhalten Schalter loslassen.
V drücken; die LED leuchtet auf. Zur
zum ersten Einrastpunkt: Fenster
Aktivierung erneut V drücken.
bewegt sich so lange nach oben oder
unten, bis der Schalter losgelassen
Fenster von außen betätigen
wird.
Das Fenster können von außerhalb
Stärkeres Drücken bzw. Ziehen bis
des Fahrzeugs mit der Funkfernbe-
zum zweiten Einrastpunkt, dann
dienung betätigt werden.
loslassen: Fenster bewegt sich auto-
matisch mit aktivierter Schutzfunktion
nach oben bzw. unten. Zum Anhalten
den Schalter noch einmal in die
gleiche Richtung bewegen.
38
Schlüssel, Türen, Fenster
Elektrische Fensterbetätigung
Die Heizung ist bei laufendem Motor
initialisieren
aktiv und wird nach kurzer Zeit auto-
matisch abgeschaltet.
Wenn die Fenster nicht automatisch
Je nach Klimatisierungssystem kann
geschlossen werden können (z. B.
die Position von b variieren.
nach dem Trennen der Fahrzeug-
batterie), wird im Driver Information
Klimatisierungssysteme 3 126.
Center eine Warnmeldung angezeigt.
Fahrzeuge mit Heizung und
Fahrzeugmeldungen 3 105.
Belüftung oder Klimaanlage
Fensterelektronik wie folgt aktivieren:
1. Türen schließen.
2. Zündung einschalten.
Zum Schließen der Fenster e drücken
3. Schalter ziehen, bis das Fenster
und halten.
geschlossen ist. Danach für
Taste loslassen, um die Bewegung
weitere 2 Sekunden weiter
der Fenster zu stoppen.
ziehen.
Wenn die Fenster vollständig
4. Schalter drücken, bis das Fenster
geschlossen sind, leuchten die Warn-
vollständig geöffnet ist, und
blinker zweimal auf.
weitere 2 Sekunden gedrückt
halten.
Überlastung
5. Vorgang für jedes Fenster wieder-
Wenn die Fensterheber in einer
holen.
kurzen Zeitspanne wiederholt betätigt
werden, werden sie für eine
bestimmte Zeit deaktiviert.
Heckscheibenheizung
Wird zusammen mit den heizbaren
Außenspiegeln durch Drücken von
b bedient.
Schlüssel, Türen, Fenster
39
Fahrzeuge mit elektronischer
Fahrzeuge mit elektronischer
Sonnenblenden
Klimatisierungsautomatik
Klimatisierungsautomatik
Die Sonnenblenden lassen sich zum
Schutz vor blendendem Licht herun-
terklappen und zur Seite schwenken.
Die Spiegelabdeckungen sollten
während der Fahrt geschlossen blei-
ben.
Auf der Rückseite der Sonnenblende
befindet sich eine Halterung für Park-
scheine.
Fahrzeuge mit Klimaanlage
Windschutzscheibenhei-
zung
Betätigung durch Drücken auf ,.
Die LED in der Taste leuchtet auf.
Die Heizung ist bei laufendem Motor
aktiv und wird nach kurzer Zeit auto-
matisch abgeschaltet.
Je nach Klimatisierungssystem kann
die Position von , variieren.
40
Schlüssel, Türen, Fenster
Festes Drücken auf N bis zum zwei-
Initialisieren nach einem
Dach
ten hinteren Einrastpunkt und
Stromausfall
anschließendes Loslassen: Das
Glasdach
Sonnenrolle wird geöffnet, solange
Nach einem Stromausfall ist das
Keine Aufkleber auf dem Dach
der Schalter betätigt wird.
Sonnenrollo möglicherweise nur
anbringen. Das Fahrzeug nicht mit
eingeschränkt funktionsfähig.
Leichtes Drücken auf N bis zum
einer Plane abdecken.
System wie folgt initialisieren:
ersten vorderen Einrastpunkt: Das
Sonnenrolle wird geschlossen,
1. Zündschalter in Stellung 1
Sonnenrollo
solange der Schalter betätigt wird.
drehen.
Das Sonnenrollo wird elektrisch betä-
2. N zweimal leicht bis zum ersten
Festes Drücken auf N bis zum zwei-
tigt.
hinteren Einrastpunkt drücken.
ten vorderen Einrastpunkt und
anschließendes Loslassen: Das
Das Sonnenrollo wird leicht geöff-
Sonnenrolle wird geschlossen,
net.
solange der Schalter betätigt wird.
3. Direkt danach N zweimal leicht
bis zum ersten vorderen Einrast-
Schutzfunktion
punkt drücken. Das Sonnenrollo
wird leicht geschlossen.
Trifft das Sonnenrollo während der
automatischen Schließbewegung auf
Nach Schritt 3 befindet sich das
einen Widerstand, wird es sofort
Sonnenrollo im Initialisierungs-
gestoppt und wieder geöffnet.
modus mit deaktivierter Schutz-
funktion.
Funktion auf Standby
4. N leicht bis zum ersten hinteren
Das Sonnenrollo ist in Zündschloss-
Einrastpunkt drücken, bis das
Leichtes Drücken auf N bis zum
stellung 1 funktionsfähig 3 139.
Sonnenrollo vollständig geöffnet
ersten hinteren Einrastpunkt: Das
ist.
Sonnenrolle wird geöffnet, solange
5. N leicht bis zum ersten vorderen
der Schalter betätigt wird.
Einrastpunkt drücken, bis das
Sonnenrollo vollständig geschlos-
sen ist.
Schlüssel, Türen, Fenster
41
Nach Abschluss dieser Prozedur ist
das Sonnenrollo initialisiert und die
Schutzfunktion aktiviert.
Zum Abbrechen des Vorgangs
während der Initialisierung N bis zum
zweiten Einrastpunkt fest drücken.
42
Sitze, Rückhaltesysteme
Kopfstützen der Vordersitze
Sitze,
Kopfstützen
Höheneinstellung
Rückhaltesysteme
Position
9 Warnung
Kopfstützen
42
Vordersitze
43
Nur mit richtig eingestellter Kopf-
Sitzposition
43
stütze fahren.
Sitzeinstellung
44
Armlehne
46
Heizung
46
Rücksitze
47
Armlehne
47
Sicherheitsgurte
48
Sicherheitsgurt
48
Entriegelungsknopf drücken, Höhe
Dreipunkt-Sicherheitsgurt
49
einstellen, einrasten.
Airbag-System
51
Front-Airbag
54
Seiten-Airbag
55
Kopf-Airbag
56
Airbagabschaltung
56
Die Oberkante der Kopfstütze sollte
Kinderrückhaltesysteme
57
mit der Oberkante des Kopfes
Kindersicherheitssystem
57
abschließen. Ist dies bei sehr großen
Befestigungsplätze des Kinder-
Personen nicht möglich, höchste
sicherheitssystems
60
Position einstellen, bei sehr kleinen
Personen tiefste Position.
Sitze, Rückhaltesysteme
43
Kopfstützen der Rücksitze
Vordersitze
Höheneinstellung
Sitzposition
9 Warnung
Nur mit richtig eingestelltem Sitz
fahren.
9 Gefahr
Mindestens 25 cm vom Lenkrad
● Mit dem Gesäß möglichst weit
entfernt sitzen, um ein sicheres
hinten an der Rückenlehne
Auslösen des Airbags zu ermögli-
sitzen. Den Abstand zwischen
chen.
dem Sitz und den Pedalen so
Kopfstütze nach oben ziehen bzw.
einstellen, dass die Beine beim
Rastfedern durch Drücken entriegeln
vollständigen Durchtreten der
und Kopfstütze nach unten schieben.
9 Warnung
Pedale leicht angewinkelt sind.
Den Beifahrersitz möglichst weit
Sitze niemals während der Fahrt
nach hinten schieben.
einstellen. Sie könnten sich
unkontrolliert bewegen.
● Die Sitzhöhe hoch genug einstel-
len, dass Sie eine gute Sicht
nach allen Seiten und auf die
Display-Instrumente haben. Der
Abstand zwischen Kopf und
Dachrahmen sollte mindestens
eine Handbreite betragen. Ihre
44
Sitze, Rückhaltesysteme
Oberschenkel sollten leicht auf
● Die Oberschenkelauflage so
Griff ziehen, Sitz verschieben, Griff
dem Sitz aufliegen, ohne hinein-
einstellen, dass zwischen Sitz-
loslassen. Versuchen, den Sitz nach
gedrückt zu werden.
kante und Kniekehle ein Abstand
hinten und vorn zu bewegen, um
von zwei Fingerbreit besteht.
sicherzustellen, dass der Sitz richtig
Mit den Schultern möglichst weit
verriegelt ist.
hinten an der Rückenlehne
● Die Lendenwirbelstütze so
sitzen. Die Neigung der Rücken-
einstellen, dass sie die natürliche
Rückenlehnenneigung
lehne so einstellen, dass das
Form der Wirbelsäule unter-
Lenkrad mit leicht angewinkelten
stützt.
Armen gut erreicht wird. Beim
Drehen des Lenkrads muss der
Sitzeinstellung
Kontakt zwischen Rückenlehne
und Schultern erhalten bleiben.
Nur mit eingerasteten Sitzen und
Die Rückenlehnen dürfen nicht
eingerasteten Rückenlehnen fahren.
zu weit nach hinten geneigt sein.
Längsverstellung
Wir empfehlen eine maximale
Neigung von ca. 25°.
Den Sitz und das Lenkrad so
einstellen, dass das Handgelenk
oben am Lenkrad aufliegt,
während der Arm vollständig
Handrad drehen. Zum Einstellen
gestreckt ist und die Schultern an
Rückenlehne entlasten.
der Rückenlehne anliegen.
Lenkrad einstellen 3 75.
Kopfstütze einstellen 3 42.
Sitze, Rückhaltesysteme
45
Sitzhöhe
Sitzneigung
Lendenwirbelstütze
Pumpbewegung des Hebels
Schalter drücken
Lendenwirbelstütze mit dem Vier-
Wege-Schalter an die persönlichen
nach oben
: Sitz höher
oben
: Vorderteil höher
Bedürfnisse anpassen.
nach unten : Sitz niedriger
unten : Vorderteil niedriger
Stütze nach oben und unten bewe-
gen: Schalter nach oben bzw. unten
drücken.
Stütze verstärken und verringern:
Schalter nach vorn bzw. hinten
drücken.
46
Sitze, Rückhaltesysteme
Verstellbare
Armlehne
Heizung
Oberschenkelauflage
Die Armlehne kann nach oben
Je nach gewünschter Heizleistung
Hebel ziehen und Oberschenkelauf-
geklappt werden.
ß für den jeweiligen Sitz ein- oder
lage verschieben.
mehrmals drücken. Die Kontroll-
leuchten in der Taste zeigen die
Einstellungen an.
Für Personen mit empfindlicher Haut
wird ein längerer Einsatz der höchs-
ten Einstellung nicht empfohlen.
Die Sitzheizung ist nur bei laufendem
Motor aktiv.
Während eines Autostopps ist auch
die Sitzheizung in Betrieb.
Stopp-Start-Automatik 3 144.
Sitze, Rückhaltesysteme
47
Rücksitze
Armlehne
Längsverstellung
Bei Fahrzeugen mit verschiebbaren
Rücksitzen können beide Teile des
Sitzes separat nach vorne bzw.
hinten verschoben werden.
9 Warnung
Damit die Sitze in den Führungs-
schienen einrasten, müssen ihre
Griff ziehen, Sitz verschieben, Griff
Rückenlehnen vollständig hoch-
loslassen und Sitz einrasten lassen.
oder heruntergeklappt sein.
Die Armlehne ist mit Getränkehaltern
Die Sitze können in verschiedenen
ausgestattet.
Beim Fahren müssen die Sitze in
Zwischenstellungen eingerastet
den Führungsschienen eingeras-
werden.
Herunterklappen der Armlehne
tet sein.
3 65.
Rückenlehnen umklappen 3 65.
9 Warnung
Sitze niemals während der Fahrt
einstellen. Sie könnten sich
unkontrolliert bewegen.
48
Sitze, Rückhaltesysteme
Sicherheitsgurt anlegen
Sicherheitsgurte
9 Warnung
Jeder Sitz ist mit einer Erinnerungs-
Sicherheitsgurt
Sicherheitsgurt vor jeder Fahrt
funktion zum Anlegen des Sicher-
anlegen.
heitsgurts ausgestattet. Die Erinne-
Nicht angeschnallte Personen
rung wird in der Dachkonsole mit der
gefährden bei Unfällen die ande-
Kontrollleuchte X für den entspre-
ren Fahrzeuginsassen und sich
chenden Sitz angezeigt 3 92.
selbst.
Gurtkraftbegrenzer
Die Sicherheitsgurte sind für jeweils
Die Belastung des Körpers wird durch
nur eine Person bestimmt.
die kontrollierte Freigabe des Gurtes
Kindersicherheitssystem 3 57.
während einer Kollision reduziert.
Alle Teile des Gurtsystems regel-
Gurtstraffer
mäßig auf Beschädigungen und
Verschmutzung untersuchen und die
Bei einem Frontal-, Heck- oder
Bei starker Beschleunigung oder
ordnungsgemäße Funktion überprü-
Seitenaufprall einer bestimmten
Verzögerung des Fahrzeugs blockie-
fen.
Stärke werden die Sicherheitsgurte
der Vorder- und Rücksitze gestrafft.
ren die Sicherheitsgurte, um die
Beschädigte Teile ersetzen lassen.
Die Vordersitzsicherheitsgurte
Insassen in ihrer Sitzposition zu
Nach einem Unfall Gurte und ausge-
werden durch zwei Gurtstraffer pro
halten. Daher ist die Verletzungsge-
löste Gurtstraffer in einer Werkstatt
Sitz festgezogen. Die äußeren
fahr deutlich geringer.
ersetzen lassen.
Sicherheitsgurte der Rücksitze
Hinweis
werden durch einen Gurtstraffer pro
Sicherstellen, dass die Gurte nicht
Sitz festgezogen.
durch Schuhe oder scharfkantige
Gegenstände beschädigt oder
eingeklemmt werden. Darauf
achten, dass kein Schmutz in die
Gurtaufroller gelangt.
Sitze, Rückhaltesysteme
49
Dreipunkt-Sicherheitsgurt
9 Warnung
Anlegen
Unsachgemäßer Umgang (z. B.
Aus- oder Einbau der Gurte) kann
zum Auslösen der Gurtstraffer
führen.
Bei Auslösen der Gurtstraffer leuchtet
die Kontrollleuchte v dauerhaft
3 93.
Ausgelöste Gurtstraffer in einer
Werkstatt ersetzen lassen. Die Gurt-
Auftragende Kleidung beeinträchtigt
straffer lösen nur einmal aus.
den straffen Sitz des Gurts. Keine
Hinweis
Gegenstände wie z. B. Handtaschen
Keine Zubehörteile oder andere
oder Mobiltelefone zwischen Gurt
Gegenstände anbringen oder
Den Gurt aus dem Aufroller heraus-
und Körper platzieren.
einbauen, die die Funktion der Gurt-
ziehen, unverdreht über den Körper
straffer behindern könnten. Am
legen und die Schlosszunge in das
9 Warnung
Gurtstraffer-System keine Änderun-
Gurtschloss einstecken, bis sie
gen vornehmen, da sonst die Zulas-
einrastet. Den Beckengurt während
Gurt nicht über harte oder
sung Ihres Fahrzeugs ungültig wird!
der Fahrt durch Ziehen am Schulter-
zerbrechliche Gegenstände in den
gurt regelmäßig spannen.
Taschen der Kleidung führen.
Sicherheitsgurt anlegen X 3 92.
50
Sitze, Rückhaltesysteme
Öffnen
Die untere Schlosszunge in das linke
Gurtschloss (1) am mittleren Sitz
einführen. Die obere Schlosszunge
mit dem Gurt über den Beckenbe-
reich und die Schulter führen (Gurt
dabei nicht verdrehen) und in das
rechte Gurtschloss (2) des mittleren
Sitzes einführen.
Zum Lösen des Sicherheitsgurts
zunächst den Knopf am rechten Gurt-
schloss (2) drücken und die obere
Schlosszunge lösen. Dann den Knopf
am linken Gurtschloss (1) drücken
Die Gurtzungen mit dem Gurt aus der
und die untere Gurtzunge lösen. Der
Gurthalterung am Dach herauszie-
Zum Ablegen rote Taste am Gurt-
Sicherheitsgurt wird automatisch
hen.
schloss drücken.
aufgerollt.
Sicherheitsgurt für den mittleren
Sitz der zweiten Sitzreihe
Der mittlere Sitz ist mit einem beson-
deren Dreipunkt-Sicherheitsgurt
ausgestattet.

 

 

 

 

 

 

 

Content      ..      1      2      3      ..